Rezept Wiener Apfelstrudel

Gott sei Dank gibt es das traditionelle Dessert schon längst nicht mehr nur in Österreichs Hauptstadt, sondern ist weltweit ein unverzichtbarer Klassiker.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 1 Strudel (12 Stück)
Schwierigkeitsgrad
schwer
Buch
Lieblingskuchen
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 320 kcal

Zutaten

250 g
1/4 TL Salz
4 EL
Öl
50 g
80 g
100 g
80 g
3 EL
Fett für das Blech
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Das Mehl mit Salz in eine Schüssel sieben, eine Vertiefung hineindrücken. 3 EL Öl und 125 ml lauwarmes Wasser in die Vertiefung gießen. Zu einem glatten, elastischen Teig verarbeiten. Den Teig zu einer Kugel formen, mit 1 EL Öl bestreichen. In einem Gefrierbeutel an einem warmen Ort 20 Min. ruhen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Die Viertel quer in dünne Scheiben schneiden. Die Rosinen waschen. Mit den Apfelscheiben, Zucker, Zimt und Sahne mischen. Die Semmelbrösel in einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Die Walnusskerne grob hacken. Die Butter zerlassen.

  3. 3.

    Den Backofen vorheizen. Das Backblech fetten. Den Teig auf einem bemehlten Tuch ausrollen, danach – auf dem Tuch – über die Handrücken hauchdünn ausziehen. Mit Butter bestreichen und mit Semmelbröseln bestreuen. Die Apfelmischung darauf verteilen, mit den Nüssen bestreuen.

  4. 4.

    Den Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen. Mit der Nahtstelle nach unten auf das Blech gleiten lassen. Mit Milch bestreichen und im Ofen bei 200° (Mitte, Umluft 180°) 40 Min. backen. Den Strudel noch lauwarm dick mit Puderzucker bestreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login