Rezept Zwiebelsuppe

Line

Bonjour, Paris! Das sparsame Süppchen, das aber so gar nicht an Aroma spart, holt die französische Lebensart auf günstige Art und Weise auf Ihren Tisch.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kochen auf Sparflamme
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 395 kcal

Zutaten

500 g
3 EL
1 EL
1 1/4 l
1 ¼ l Rindfleischbrühe
1/4 l
1 Schuss
Cognac (nach Belieben)
8 Scheiben
Baguette (darf vom Vortag sein)

Zubereitung

  1. 1.

    Die Zwiebeln schälen und in Ringe hobeln. Die Butter in einem großen Suppentopf erhitzen. Die Zwiebelringe darin anbraten, mit dem Mehl bestäuben und in ca. 5 Min. goldgelb braten, aber nicht bräunen. Kümmel darüberstreuen. Die Brühe dazugießen, aufkochen und bei mittlerer bis starker Hitze ca. 15 Min. offen köcheln lassen.

  2. 2.

    Inzwischen den Käse reiben. Nach ca. 15 Min. die Milch zur Suppe gießen. Die Suppe bei schwacher Hitze 10-15 Min. offen weiterköcheln lassen, dann nach Belieben den Cognac dazugießen. Die Suppe nochmals aufkochen und kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. 3.

    Inzwischen den Backofen auf 225° (Umluft 200°) vorheizen. Die Baguettescheiben im heißen Ofen (oben) in knapp 1-2 Min. goldbraun rösten, dann wenden und ganz kurz auf der anderen Seite rösten. Die Suppe auf ofenfeste Suppenschalen oder -teller verteilen. Die Knoblauchzehe halbieren, das geröstete Brot damit einreiben und auf die Teller verteilen. Den Käse darüberstreuen. Die Suppe mit den Brotscheiben im heißen Ofen (oben) 10-12 Min. gratinieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login