Rezept Friesentorte

Die vier Mürbeteigböden werden einzeln gebacken und mit reichlich Sahne und Zwetschgenkompott zu einem kleinen Kunstwerk aufgeschichtet.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform von 24 cm Ø (12 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Tortenglück
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

410 g
1 TL
Backpulver
Salz
2 Päckchen
Vanillezucker
150 g
Crème fraîche
275 g
75 g
Zucker
75 g
Zucker
1
Sternanis
2 EL
Speisestärke
400 g
2 Päckchen
Sahnesteif
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig 250 g Mehl, Backpulver, 1 Prise Salz, Vanillezucker, Crème fraîche und 175 g Butter mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, abgedeckt ca. 2 Std. kalt stellen. Restliches Mehl, Zucker, Zimt und restliche Butter mischen und mit den Händen zu kleinen Streuseln zerkrümeln, kalt stellen.

  2. 2.

    Für den Belag die Zwetschgen waschen, halbieren, entsteinen, klein würfeln und mit Zucker, Zimt und Anis in einem Topf bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. köcheln. Stärke mit 3 EL Wasser verrühren, dazugeben, das Kompott nochmals aufkochen, dann abkühlen lassen. Gewürze entfernen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Teig vierteln und auf etwas Mehl zu vier Kreisen von je ca. 24 cm Ø ausrollen. Mit der Springform genau ausstechen. Je einen Boden auf einen Backpapierbogen legen und mit einer Gabel mehrfach einstechen. Streusel auf den Böden verteilen, leicht andrücken. Anschließend die Böden mit Papier auf Backbleche legen und nacheinander im heißen Ofen (unten, Umluft 180°) ca. 13 Min. backen. Einen Boden noch warm in zwölf gleich große Stücke schneiden, alle vier Böden auskühlen lassen.

  4. 4.

    Sahne mit Sahnesteif und Vanillemark steif schlagen. Walnüsse mittelgrob hacken. Einen ganzen Boden auf eine Platte legen, mit einem Tortenring umschließen und mit einem Drittel des Kompotts bestreichen. Walnüsse darüberstreuen und ein Drittel der Sahne darauf verteilen. In dieser Reihenfolge restliche ganze Böden, restliches Kompott und restliche Sahne einschichten. Geteilten Boden auf die letzte Sahneschicht legen. Torte ca. 1 Std. kalt stellen. Tortenring entfernen. Torte mit Puderzucker bestäuben und mit einem elektrischen Messer in Stücke schneiden.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Kommentare zum Rezept

nika
Deid me ja so leed,

aber de Fresentort ist mit Kinnertönrosinen un nicht mit Plum or Zwetschen fülld ...

das bedeutet: in Ostfriesland wird diese Torte  weder mit eingelegten Pflaumen noch mit Zwetschen gemacht sondern mit "KINNERTÖN". Das sind Rosinen, eingelegt in Kluntje und Korn/Rum und das wird traditionell vom Kindsvater angesetzt und wenn das Kind geboren ist, dann kann er dies als Willkommensgetränk allen Begrüßenden (des Neugeborenen) anbieten. Der übrigbegliebene Rest wird dann zu dieser Torte verarbeitet.  Ihr könnt Euch sicherlich vorstellen, wie alkoholreich diese Torte ist.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)