8 leckere Gurkenrelish-Rezepte

Ein Relish ist eine pikante Würzsauce, die ähnlich wie Chutney aus Indien stammt und häufig in der englischen und amerikanischen Küche verwendet wird. Wir präsentieren dir leckere Rezepte für selbstgemachte Gurkenrelishes.

Es gibt Relishes aus Fruchtpüree oder aus Gemüse, die meistens süß-sauer schmecken. Denn die Inder wissen schon lange, dass Früchte pikant gewürzt gut schmecken und Gemüse dagegen etwas Süße vertragen kann. So gibt es zum Beispiel Ananas-Dattel-Relish, Zucchini-, Paprika- und Tomaten-Relishes oder verschiedene Gurken-Relishes, wie du sie hier in unserer Rezeptsammlung findest.

Wir zeigen dir Grundrezepte und Variationen für die Saucen, aber auch leckere Gerichte, die du mit einem Gurkenrelish verfeinern kannst. Das Beste an der ganzen Sache: Statt einer Fertigsauce ist so ein Relish ganz fix selbst gemacht und du weißt genau, was drinsteckt. Nämlich keine Konservierungs- und Farbstoffe!

Ein Gurkenrelish zubereiten – so einfach geht's

Du benötigst für das Grundrezept folgende Zutaten: Salatgurke, Zwiebel, Ingwer, Kurkuma, Senfsamen, Essig, Mehl, Zucker, Salz und Kräuter. Zu Gurke passt außerdem Dill sehr gut.

Die Gurke musst du zunächst schälen und sehr klein schneiden. Zwiebel und Ingwer ebenfalls schälen und in kleine Würfel schneiden. Alles mit Kurkuma, Senfsamen und Salz mischen und 1 Stunde ziehen lassen. Dann die Mischung abgießen, aber die Flüssigkeit auffangen. Essig mit Zucker und Mehl in einem Topf auf- und einkochen. Die Gurkenflüssigkeit dazugeben. Dann die Gurkenmischung hinzufügen, alles aufkochen und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen, den Dill fein hacken und unterrühren.

Wenn du eine größere Menge deiner Würzsauce zubereitest, kannst du sie auf Vorrat in Einmachgläsern aufbewahren, sie halten sich dann länger. Wie immer beim Einmachen benötigst du dafür saubere Twist-off-Gläser. In ein sterilisiertes Glas füllst du die fertige, heiße Masse. Dann verschließen und abkühlen lassen.

Alternativ gibt es auch ein Grundrezept für Gurkenrelish, bei dem nicht alles mitienander eingekocht, sondern kalt verarbeitet wird. Dafür werden zunächst Tomatenwürfel mit gehackter Zwiebel und Zitronensaft angedünstet. Diese Masse lässt man abkühlen, um dann die kalte Gurke, in feine Würfel geschnitten, und gehackte Petersilie unter den Mix zu mischen. Das Ganze wird mit Salz, Pfeffer und Zucker gewürzt. Für Schärfe sorgen feine Peperoniwürfelchen.

In unserer Rezeptsammlung findest du auch spannende Varianten des Grundrezeptes, etwa die Kombination von Gemüse und Frucht in Form eines pikanten Gurken-Ananas-Relish oder eines Apfel-Gurken-Relish.

Gerichte mit Gurkenrelish lecker verfeinern

Mit einem Relish kannst du Fleisch aufpeppen: Es passt gut zu gebratenem oder gedünstetem Geflügel- und Schweinefleisch. Du kannst es aber auch als Sauce auf einem Sandwich verwenden, zu Kartoffeln und Hot Dogs servieren oder Currys damit würzen. 

Für einen exquisiten Hot Dog erhitzt du Brühwürstchen in heißem Wasser, schälst und würfelst eine rote Zwiebel und bäckst Hot-Dog-Brötchen im Backofen auf. Die Brötchen schneidest du auf, verteilst je 2-3 EL Relish auf den Unterhälften und legst die Würstchen darauf. Nach Belieben noch mit Ketchup, Senf oder dänischer Remoulade beträufeln und mit Zwiebel bestreuen.

Einen gegrillten Hamburger kannst du ebenfalls mit Relish-Gurken verfeinern. Hier ist die Zubereitung etwas anders: Gurken in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Essig mit Wasser, Zucker und etwas Salz aufkochen. Dann die Gurken untermischen, alles abkühlen lassen. Diese Gurken kannst du dann auf das Fleisch auf dem Burgerbrötchen legen.

Für die schnelle Küche oder als Snack zum Mitnehmen empfehlen wir dir einen Roastbeef-Bagel: Hier wird das Relish als würzige Sauce zu Blattsalat und Roastbeef-Scheiben auf einem Bagelbrötchen verwendet. Wenn das nicht lecker klingt!?

Wir wünschen guten Appetit!

Login