Homepage Rezepte Käsekuchen mit Boden

Rezept Käsekuchen mit Boden

Ein absoluter Klassiker - Käsekuchen mit Boden. Wer mag, kann noch 125 g mit Mehl bestäubte Rosinen unter die Quarkmischung heben.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
390 kcal
leicht

FÜR 1 SPRINGFORM (Ø 26 CM, 12 STÜCKE)

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 SPRINGFORM (Ø 26 CM, 12 STÜCKE)

Zubereitung

  1. Das Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und aufhäufen, mit einem Esslöffel eine Mulde in die Mitte drücken. Dahinein den Zucker und 1 Prise Salz streuen. Das Ei aufschlagen und in die Mitte der Mulde gleiten lassen. Die kalte Butter in kleine Würfel schneiden und rundherum auf dem Mehlrand verteilen.
  2. Alle Zutaten mit einem großen Messer oder einer Palette gründlich durchhacken. Die Teigbrösel rasch mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen, in Folie wickeln und 1 Std. kalt stellen.
  3. Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Den Boden einer Springform einfetten und mit Mehl ausstäuben. Die Springform mit dem Teig
    auskleiden und dabei einen 4 cm hohen Rand formen. Im Ofen (Mitte) 20 Min. »blind« vorbacken. Anschließend Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen.
  4. Inzwischen den Quark mit saurer Sahne, Zucker,Mandeln, Eiern, Rum und Zitronenschale verrühren. Auf dem vorgebackenen Teig verteilen. Im Backofen (2. Schiene von unten) bei 200° (Umluft 180°) 60 Min. backen. Falls der Kuchen dunkel wird, nach 40 Min. mit Pergamentpapier abdecken.
  5. Den Kuchen 15 Min. im ausgeschalteten Backofen stehen lassen, herausnehmen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login