Homepage Rezepte Aprikosenkuchen mit Baiserhaube

Zutaten

120 g Magerquark
1 Eigelb groß
3 EL Zucker
2 EL Milch
3 EL Sonnenblumenöl
250 g Mehl 405
2 TL Backpulver
1 kg Aprikosen, möglichst reif
3 EL Zucker
2 TL Zimt
75 g Mandeln gestiftelt
75 g Puderzucker
4 Eiweiss

Rezept Aprikosenkuchen mit Baiserhaube

Einer unserer Lieblingskuchen auf der Basis eines Quark-Öl Teiges, den man auch mit anderem saftigen Obst zubereiten kann.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
mittel

8-12

Zutaten

Portionsgröße: 8-12
  • 120 g Magerquark
  • 1 Eigelb groß
  • 3 EL Zucker
  • 2 EL Milch
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 250 g Mehl 405
  • 2 TL Backpulver
  • 1 kg Aprikosen, möglichst reif
  • 3 EL Zucker
  • 2 TL Zimt
  • 75 g Mandeln gestiftelt
  • 75 g Puderzucker
  • 4 Eiweiss

Zubereitung

  1. Für den Teig den Quark mit Eigelb, Zucker, Milch und Öl verrühren. Das Mehl und das Backpulver mischen und unter den Teig kneten. Falls der Teig noch nicht zusammenhält, einige Tropfen Wasser dazugeben, er darf nicht klebrig werden.
  2. Eine Backform (28 cm) dünn fetten. Den Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, die Form damit auslegen. Den Rand leicht und dünn hochdrücken. Ofen auf 200°C vorheizen.
  3. Die Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen, in dicke Spalten schneiden und auf dem Teig verteilen. Dicht legen. Den Zucker mit dem Zimt und den Mandelstiften mischen, über die Früchte streuen. Den Kuchen im Ofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen, bis er schön gebräunt ist. Falls er zu braun wird, mit Alufolie abdecken.
  4. Dann aus dem Ofen nehmen und mit der Baisermasse (Eiweiß schlagen und nach und nach Puderzucker einrieseln lassen) bestreichen. Erneut 10-15 Minuten backen und abgekühlt servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Sehr saftig und nicht zu süss

war mal wieder unser aktueller Aprikosenkuchen mit deutschen Aprikosen.

Anzeige
Anzeige
Login