Rezept Auberginenfächer aus dem Ofen

Klassisch leichte Mittelmeerküche - schmeckt nach Sommer, Sonne und verbreitet gute Laune!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
5
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 2 PERSONEN
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Cholesterin im Griff
Zeit
unter 30 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 180 kcal

Zutaten

8 EL
Ajvar (Paprikapüree)
1 Bund

Zubereitung

  1. 1.

    Die Auberginen waschen, putzen und längs mehrfach bis zum Ansatz einschneiden. Die Einschnitte mit Ajvar bestreichen. Die Auberginen in eine große Auflaufform legen. Den Backofen vorheizen.

  2. 2.

    Die Tomaten waschen, die Stielansätze entfernen und das Fruchtfleisch in Scheiben schneiden. Das Basilikum abzupfen. Die Tomatenscheiben und Basilikumblättchen in die Auberginenfächer stecken.

  3. 3.

    Den Knoblauch abziehen und ins Öl pressen. Verrühren und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die Auberginen mit dem Knoblauchöl bepinseln und im Backofen bei 200° (Mitte, Umluft 180°) ca. 1 Std. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Sooooo lecker!!!

Besser ist es den Basilikum wegzulassen, da dieser schnell verkohlt.

Hat ausgezeichnet geschmeckt

und sieht auch noch richtig dekorativ auf dem Teller aus! Die eingeschnittenen Auberginen habe ich eine halbe Stunde vor dem Bestreichen gesalzen, damit die Bitterstoffe rausgehen und eine große Tomate für eine ca. 15 cm lange Aubergine reicht voll aus, mehr geht gar nicht rein. Bei uns gab es Fleischbällchen dazu und Baguette. Ich kann mir auch sehr gut gegrillten Halloumi dazu vorstellen.

MJ
40 Minuten

Also meine Aubergine war schon nach 40 Minuten fertig.

Sehr gut, aber ein bißchen abgewandelt
Auberginenfächer aus dem Ofen  

schmeckt sehr gut, aber ein paar Dinge würde ich das nächste Mal anders machen:

- kein Basilikum, verbrennt und schmeckt so nicht

- die Schale außen wurde ziemlich hart und nicht essbar. Ich würde die Aubergine in Alufolie einwickeln, dann rutschen auch die Tomaten in den Zwischenräumen nicht weg. So verteilen sich die Aromen überall.

- die Aubergine wäre nach 1 Stunde Garzeit matschig gewesen, 35 - 40 Minuten reichen.

 

Ich finde 1 Aubergine pro Person hervorragend als Vorspeise, evtl. einen Klacks Tsatziki und eine Scheibe Ciabatta dazu.

In Alufolie eingewickelt kann man sie vorbereiten und auf den Grill legen.

Abrafaxe
toll

ich habe ebenfallszuvor die bitterstoffe ausgesalzen, dann 1 EL paprikamark mit 1 tl pesto genovese verührt und aufgetragen. die aubergine habe ich wie hier halbiert und in fächer geschnitten, nach 40 min bei 200 °C wars fertig und es gab diese leckere reiskuchen dazu mit dem restlichen stümmelbasilikum aus dem balkontopf - feinfein

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login