Homepage Rezepte Blaubeertarte mit Ricotta und Zimt

Zutaten

FÜR DEN TEIG:

1 Rezept Mürbeteig (siehe Rezept-Tipp)

FÜR DEN BELAG:

500 g Blaubeeren
120 g Zucker
300 g saure Sahne
¼ TL Zimtpulver
70 g Sahne
140 g Ricotta

Rezept Blaubeertarte mit Ricotta und Zimt

Diese Tarte backen wir im Sommer mit Blaubeeren aus dem Garten und im Winter mit eingefrorenen Früchten. Am liebsten schmeckt dieser Kuchen übrigens lauwarm!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
leicht
Portionsgröße

Für 1 Tarteform (ca. 28 cm Ø)

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Tarteform (ca. 28 cm Ø)

FÜR DEN TEIG:

FÜR DEN BELAG:

Zubereitung

  1. Für den Teig nach dem Grundrezept (siehe Rezept-Tipp) einen Mürbeteig zubereiten. Zu einem Ziegel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 1 - 2 Std. kühl stellen. Inzwischen für den Belag die Blaubeeren verlesen, waschen und trocken tupfen.
  2. Den Backofen auf 185° (Umluft) vorheizen. Die Form mit Butter fetten und mit Maismehl ausstreuen. Etwa zwei Drittel des Teiges abnehmen, den Rest zurück in den Kühlschrank legen. Den Mürbeteig auf wenig Maismehl rund ausrollen und die Form damit auslegen, dabei einen Rand formen.
  3. Für den Belag alle Zutaten außer dem Ricotta und den Beeren in einer Schüssel verrühren und auf den Teigboden gießen. Den Ricotta teelöffelweise daraufsetzen, dann die Beeren darüber verteilen. Das restliche Teigdrittel auf einer groben Reibe als Streusel über die Tarte reiben.
  4. Die Tarte im Ofen ca. 45 Min. backen (bei Bedarf nach der Hälfte der Zeit mit Backpapier abdecken). Herausnehmen und in der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Zum Servieren aus der Form lösen und in Stücke schneiden.

GRUNDREZEPT MÜRBETEIG: Hier finden Sie das Grundrezept für den glutenfreien Mürbeteig


Der Mürbeteig ist leicht bröselig, lässt sich gekühlt aber prima ausrollen und in der Form verteilen. Alternativ zerbröseln und mit der Hand andrücken.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)
Login