Homepage Rezepte Blumenkohlpizza mit Spinat und Ricotta

Rezept Blumenkohlpizza mit Spinat und Ricotta

Ob gemütlicher Spieleabend mit Freunden oder romatischer Filmabend zu zweit: Warum nicht einmal seine Gäste mit einer Low-Carb-Pizza überraschen?

Rezeptinfos

60 bis 90 min
415 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Für den Belag:

Für die Böden:

Zubereitung

  1. Für den Belag den Spinat nach Packungsangabe auftauen lassen. Die Tomaten mit Salz, 1 Msp. Oregano und Muskat würzen.
  2. Für die Böden den Backofen auf 180° vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegen. Den Blumenkohl putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. Die Röschen im Blitzhacker fein-bröselig mixen. Den Gouda grob reiben. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Blumenkohlbrösel, Gouda, Knoblauch und Ei in einer Schüssel gut vermischen. Aus der Blumenkohlmischung auf dem Backblech 2 runde Pizzaböden formen. Die Böden flach drücken und im Ofen (Mitte) ca. 15 Min. backen.
  3. Inzwischen den aufgetauten Spinat mit der Hand etwas ausdrücken und mit einem Messer grob hacken. Die Pizzaböden aus dem Ofen nehmen und die Tomatensauce gleichmäßig darauf verstreichen. Den Spinat locker auf den Böden verteilen und den Ricotta in Klecksen daraufgeben. Die Pizzen im heißen Ofen in 10-15 Min. fertig backen, bis sie am Rand leicht bräunen.
  4. Die Pizzen aus dem Ofen nehmen und mit dem restlichen Oregano bestreuen. Mit dem Backpapier vorsichtig vom Blech ziehen, nach Belieben in Stücke schneiden und sofort servieren.

Belag ohne Grenzen - diese glutenfreie Low-Carb-Pizza lässt sich auch mit luftgetrocknetem Schinken und Rucola, ganz klassisch mit Salami oder exotisch mit geräucherter Hähnchenbrust, Ananaswürfeln und Pinienkernen belegen. Bestimmt finden Sie schnell Ihren Lieblingsbelag.

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)