Rezept Crudités

Hier wird geknabbert. Die Gemüsestifte werden je nach Vorliebe in die verschiedenen Saucen getunkt, dazu nussige Linsen und frisches Baguette.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 6 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
French Basics
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
60 bis 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 705 kcal

Zubereitung

  1. 1.

    Die Linsen mit Lorbeer und gut 1/2 l Wasser aufkochen, dann bei schwacher bis mittlerer Hitze in etwa 45 Minuten zugedeckt nicht zu weich garen. Abgießen, salzen, pfeffern und abkühlen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen für die Konfitüre Zitrone heiß waschen und abtrocknen, Schale fein abreiben, Saft auspressen. Olivenfleisch von den Steinen schneiden, fein hacken. Alles mit Zucker in einem Topf erhitzen. Bei schwacher Hitze etwa 10 Minuten offen köcheln lassen. Pfeffern und leicht salzen, abkühlen lassen.

  3. 3.

    Für die Anchoiade Sardellen abtropfen lassen und hacken. Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blättchen ebenfalls fein hacken. Sardellen mit Knoblauch und Öl bei schwacher Hitze erwärmen, bis die Sardellen zerfallen sind. Kräftig durchrühren, Petersilie und Essig unterrühren und die Sauce pfeffern. Abkühlen lassen.

  4. 4.

    Für die Kräutercreme Schalotte schälen und sehr fein würfeln. Kerbel waschen und trockenschütteln, Blättchen fein hacken. Essig mit Salz, Pfeffer und Senf verrühren, Crème fraîche und Öl unterschlagen, die Schalotten und den Kerbel untermischen.

  1. 5.

    Das Gemüse waschen oder schälen, putzen, in Stifte schneiden und auf einer großen Platte verteilen. Linsen in eine Schüssel füllen. Beim Essen ist jeder sein eigener Koch: Die Linsen schmecken mit Anchoiade oder mit der Kräutercreme, das Gemüse wird mal da, mal dort eingetunkt. Und dazu gibt's Baguette.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

auchwas
Ein sehr feines Rezept mit viel Gemüse und Salat

die Zutaten harmonieren und sind wunderbar zu kombinieren, das wird es bestimmt öfter geben.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login