Homepage Rezepte Curry-Cashewnüsse

Rezept Curry-Cashewnüsse

Fixer Knabberspaß mit Aromakick! Die Nüsse sollten innerhalb weniger Tage verbraucht werden, da sie mit der Zeit immer weicher werden.

Rezeptinfos

unter 30 min
530 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 200 g

Zutaten

Portionsgröße: Für 200 g

Zubereitung

  1. Den Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis er schmilzt und eine hellbraune Färbung bekommt. Mit ca. 50 ml Wasser ablöschen und aufkochen. Dann bei mittlerer Hitze ca. 2 Min. kochen lassen, bis sich der Karamell gelöst hat und das Wasser fast vollständig eingekocht ist.
  2. Die Cashewnusskerne dazugeben und in der Karamelllösung schwenken, bis sie rundum glänzen und der Karamell eine dunklere Farbe als der gelöste hat. So verdampft das Wasser vollständig und die Nüsse werden knackig.
  3. Das Currypulver gleichmäßig über die Nüsse streuen. Backpapier auf eine Arbeitsfläche legen, die heißen Cashewnusskerne daraufgeben und mithilfe eines Löffels oder einer Gabel so verteilen, dass beim Abkühlen keine großen Nusshäufchen entstehen. Die karamellisierten Curry-Cashewnüsse abkühlen lassen, dann in einer luftdichten Dose oder einem Schraubglas aufbewahren.

Haltbarkeit und Lagerung: Durch Luftfeuchtigkeit löst sich der Zucker. Das heißt, die Nüsse sind nach ein paar Tagen klebrig und nicht mehr so knackig. Verbrauchen Sie deshalb die Nüsse möglichst innerhalb von ein paar Tagen und achten Sie darauf, dass sie luftdicht verpackt sind!

Rezept bewerten:
(12)