Homepage Rezepte Einfache Donuts

Zutaten

1 Pck. Trockenhefe
50 g Sahne
75 g Zucker
1/4 TL Salz
200 g Puderzucker
2 TL Rum oder Zitronensaft
Öl oder Butterschmalz zum Frittieren

Rezept Einfache Donuts

Die Donuts brauchen zwar etwas Zeit für die Zubereitung - schmecken dafür aber unwiderstehlich gut.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
295 kcal
leicht

Für 12 Stück

Zutaten

Portionsgröße: Für 12 Stück

Zubereitung

  1. Das Mehl mit Trockenhefe mischen. Milch, Sahne, Zucker, Salz, Eier und Eigelbe mit dem Schneebesen verrühren und mit der zerlassenen Butter zum Mehl geben. Alles mit den Händen zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt 30 Min. gehen lassen.
  2. Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche nochmals durchkneten und ca. 2 cm dick ausrollen. Mit einer Ausstechform 8 cm große Kreise ausstechen. Mit einer kleinen Form (z. B. Fingerhut) in der Mitte ein Loch ausstechen. Die Doughnuts zugedeckt 10 Min. ruhen lassen.
  3. Das Fett in einem breiten Topf erhitzen. Die Doughnuts portionsweise in dem heißen Fett goldbraun backen. Mit der Siebkelle herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Puderzucker mit 3 EL Wasser und Rum oder Zitronensaft verrühren. Die Doughnuts mit der Glasur bestreichen.

Ob mit Zucker bestreut, mit Schokolade glasiert, ohne Loch aber leckerer Cremefüllung, der Vielfalt an Donut-Kreationen sind keine Grenzen gesetzt. Wer den Schmalzkringel der amerikanischen Küche mit dem typischen Loch in der Mitte eher klassisch genießen möchte, dem empfehlen wir das Donut Rezept aus dem GU Kochbuch "Kaffee - ein Genuss".

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Mit Spezial-Zuckermischung.

Heute habe ich dieses Rezept ausprobiert. "Du musst Butterfett nehmen und wenn Du willst, kannst Du zusätzlich auch Rapsöl dazu geben. Das hat auch eine buttrige Note." Also bin ich noch mal los und habe Butterfett eingekauft.

 

So was von gut!

 

Meine Tochter hat Schokolade geschmolzen und ihre Donuts mit Gummibärchen dekoriert. Nach dem Dritten war sie satt. Sonst gibt es eine Zucker-Zimt-Mischung mit Acai-Pulver. Die Idee von sunnysunday Heidelbeeren und Saure Sahne dazu zu servieren habe ich ganz Schwarzwald-like aufgegriffen.

Anzeige
Anzeige
Login