Homepage Rezepte Gegrillter Oktopus

Zutaten

Rezept Gegrillter Oktopus

Gegrillter Oktopus ist eine wahre Delikatesse und schmeckt im Salat wunderbar. Mit ein paar Tipps und Tricks ist die Zubereitung auf dem Grill gar nicht schwer.

Rezeptinfos

mittel
Portionsgröße

für 2-3 Personen als Beilage

Zutaten

Portionsgröße: für 2-3 Personen als Beilage

Zubereitung

  1. 100 ml Olivenöl in einen großen Topf geben. Zwiebel schälen, in 8 grobe Stücke schneiden. 4 Zehen Knoblauch schälen, in Scheiben schneiden. Die Rosmarinzweige waschen und trocken schütteln. Die Zitrone in Scheiben schneiden. Zwiebel, Knoblauch, Rosmarinzweige und Zitronenscheiben nacheinander in den Topf geben.
  2. Den Oktopus waschen, mit einem Küchentuch abtupfen und auf einem Schneidebrett ausbreiten. Nacheinander die Fangarme lang ziehen, auf ein Küchenbrett legen und mit der stumpfen Messerkante von innen nach außen weichklopfen. So werden sie schneller gar und nicht zäh. Um zu prüfen, dass kein Fangarm vergessen wurde, die Streichprobe machen: Mit den Fingern von oben nach unten an den Armen entlang fahren und prüfen, ob sie sich leicht geriffelt anfühlen.
  3. Den Topf mit der Öl-Kräuter-Mischung auf den Seitenbrenner des Grills stellen. (Alternativ auf den Herd stellen.) Die Zutaten im Topf leicht aufkochen lassen.
  4. Den Oktopus nun mehrmals nacheinander in den Topf tauchen, etwas hin- und herbewegen und wieder herausziehen. Dadurch wird er besonders zart. Wenn die Fangarme beginnen sich zu kringeln, den Oktopus komplett in den Topf geben, den Deckel auf den Topf setzen und ca. 1 Stunde garen. Dabei den Oktopus ca. alle 20 Minuten mit Hilfe einer Grillzange noch einmal wenden. Dabei den Topf nur kurz öffnen, damit so wenig Flüssigkeit wie möglich entweicht. Sollte doch nicht mehr genügend Flüssigkeit im Topf vorhanden sein, kannst du mit etwas Fischfond auffüllen.
  5. Garprobe: Mit einem Messer in das Fleisch stechen. Wenn es einfach hindurchgeht und nichts haften bleibt, ist der Oktopus gar. Dann den Topf vom Grill bzw. Herd nehmen und den Oktopus im Sud ca. 1-2 Stunden abkühlen und ziehen lassen.
  6. Den Oktopus aus dem Topf nehmen, auf ein Schneidebrett legen und zunächst den Kopf und dann die einzelnen Fangarme mit einem scharfen Messer so abschneiden, dass der Schnabel übrig bleibt. Er wird nicht weiter benötigt.
  7. Anschließend die Arme in kleine Stücke schneiden. Die übrigen 2 Knoblauchzehen schälen und klein schneiden. In einer Pfanne auf dem Grill oder auf dem Herd 3 EL Öl erhitzen, den Knoblauch zusammen mit den Oktopus-Stücken anbraten.

Rezept-Tipp:
Frischetest für Oktopus: Er riecht leicht nach Meerwasser und die Noppen kleben am Finger.

Mögliche Reste vom Oktopus solltest du eher wegwerfen, auch am nächsten Tag sollte er nicht mehr verzehrt werden. Du kannst ihn allerdings morgens vorbereiten und abends dann grillen und servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

How to: Oktopus grillen

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

44 Fisch- und Meeresfrüchte-Rezepte unter 400 Kalorien

44 Fisch- und Meeresfrüchte-Rezepte unter 400 Kalorien

Grillen

Grillen

27 zarte Fischfilet-Rezepte

27 zarte Fischfilet-Rezepte

Login