Rezept Gewürz-Krautsalat mit Röstmandeln

Line

Deutsches Kulturgut auf Orientreise. Auch gut: Schweinebratenreste vom Vortag in dünne Streifen schneiden, kurz anbraten und auf dem würzigen Salat anrichten.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Salate
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 370 kcal

Zutaten

600 g
100 g
125 ml
kräftig gewürzte Rinderbrühe
3 EL
Rotweinessig
1-2 EL Honig
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
1 TL
gemahlene Kurkuma
2 EL
Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
1 TL
Currypulver
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Den Kohl putzen, halbieren und den Strunk herausschneiden. Die Hälften waschen und in feine Streifen schneiden oder mit dem Gurkenhobel hobeln. Die Kohlstreifen in einer Schüssel mit 1 TL Salz mischen und mindestens 30 Min. ziehen lassen.

  2. 2.

    Inzwischen die Pflaumen in Streifen schneiden, dann in einem Schälchen mit kochendem Wasser übergießen und darin einweichen. Die Mandeln in kochendem Wasser ca. 1 Min. blanchieren. In ein Sieb abgießen, kalt abschrecken und aus den Häutchen drücken. Mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Schalotten schälen und fein würfeln. Die Brühe mit Essig, 1 EL Honig, Paprikapulver, gemahlener Kurkuma, Koriander und Kreuzkümmel verrühren.

  3. 3.

    Das Öl in einer Pfanne erhitzen, die Mandeln darin rundherum hellbraun rösten. Das Currypulver hinzufügen und kurz mitbraten. Die Butter dazugeben und zerlassen, die Schalotte hinzufügen und alles kurz schwenken. Mit der Brühe ablöschen. Die Pflaumen in ein Sieb abgießen, abtropfen lassen und dazugeben. Die Mischung kurz köcheln lassen und über den Kohl gießen.

  4. 4.

    Den Salat durchrühren, mit Salz, Pfeffer und restlichem Honig würzen. Auf Teller oder Schälchen verteilen und lauwarm servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

vevi
Ganz nett - rechtfertigt aber Aufwand nicht

Der Salat ist gut. Nicht schlecht, aber ich habe definitiv schon Besseres gegessen, das mitunter schneller und mit weniger Aufwand zuzubereiten war.

 

Das ist demnach auch für mich die größte Krux an der Sache: Wenn man bedenkt. was da alles an Arbeit reingeht - Mandeln blanchieren, Kohl, Schalotten und Konsorten schnippseln, zwei, drei Töpfe und Schüsseln anpatzen.

 

So spekatuklär ist der Salat dann leider auch wieder nicht.

liselotte
Vegetarisch? Vegan?

Das Rezept sieht interessant aus, allerdings ist ein Rezept das "kräftige Rinderbrühe" enthält nicht vegetarisch oder vegan.

Es ist ärgerlich für Veggies wenn sie extra nach fleischlosen Gerichten suchen und die als solche gekennzeichneten Rezepte dann eben nicht vegetarisch bzw. vegan sind.

Aber ich werde den Salat mal mit Gemüsebrühe zubereiten.:)

küchengötter
Der nicht-vegetarische Salat

Liebe liselote,

 

vielen Dank für Deinen Hinweis. Wie haben die beiden Kategorien sofort entfent. Fehler schleichen sich leider immer mal ein, aber sind ständig hinterher, ihnen den Garaus zu machen.

 

Viele Grüße

Dein Küchengötter-Team

Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login