Rezept Grießknödel mit Äpfeln

Line

Wer auch beim Mittagessen nicht auf Süßes verzichten will, liegt bei diesem Rezept genau richtig. Die leicht-säuerlichen Äpfel passen perfekt zu den süßen Grießknödeln.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Schlank im Schlaf vegetarisch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 605 kcal

Zutaten

1 Päckchen
Vanillezucker
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen, in Spalten schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Beides zusammen mit dem Vanillezucker, dem Zucker und den Äpfeln in einen breiten Topf geben. 3-4 EL Wasser angießen und die Äpfel gut zugedeckt knapp 5 Min. dünsten. Sie sollen weich werden, aber nicht zerfallen. Abkühlen lassen.

  2. 2.

    Für die Klöße die Milch aufkochen, Butter, 1 Prise Salz und den Zucker hineingeben. Nach und nach unter ständigem Rühren den Grieß einrieseln lassen. Unter Rühren zu einem Kloß abbrennen, dann vom Herd ziehen und das Ei sorgfältig unterrühren. Etwas abkühlen lassen.

  3. 3.

    Reichlich leicht gesalzenes Wasser zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren, sodass das Wasser gerade eben siedet.

  4. 4.

    Mit einem Esslöffel 10-12 Portionen (etwa in der Größe von Tischtennisbällen) vom Grießteig abnehmen, mit den Händen zu Knödeln rollen. Dabei die Hände gelegentlich unter kaltes Wasser halten. Die Klöße in das siedende Wasser geben und darin bei schwacher bis mittlerer Hitze ca. 20 Min. gar ziehen lassen.

  1. 5.

    Zum Servieren die fertigen Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und gut abtropfen lassen, zusammen mit den Äpfeln anrichten. Pistazienkerne und etwas Zimtzucker aufstreuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login