Rezept Gulasch wie von Oma und Opa

Klar, auch Gulasch geht vegan. Dafür werden Sojawürfel scharf mit Zwiebeln angebraten und in einem Sud aus Rotwein, Brühe und Chili aufgekocht. Feurig!

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
La Veganista
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 320 kcal

Zutaten

1 l
Gemüsebrühe
200 g
Sojawürfel (siehe Tipp)
200 g
3 EL
neutrales Pflanzenöl
3 EL
Tomatenmark
3 EL
Sojasauce
200 ml
trockener Rotwein
50 ml
Gurkensud (von den Gewürzgurken)
6
große Gewürzgurken

Zubereitung

  1. 1.

    Die Brühe in einem Topf aufkochen und die Sojawürfel darin ca. 10 Min. garen.

  2. 2.

    Inzwischen die Paprika putzen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Tomaten waschen, halbieren, die Stielansätze und Kerne entfernen und das Fruchtfleisch grob würfeln. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Chili waschen, putzen, halbieren und je nach gewünschter Schärfe mit oder ohne Samen fein würfeln.

  3. 3.

    Die Sojawürfel in ein Sieb abgießen, dabei die Brühe auffangen. Die Sojawürfel etwas abkühlen lassen und gut zwischen den Händen ausdrücken. Sie sollten so trocken wie möglich sein.

  4. 4.

    In einer großen beschichteten Pfanne 2 EL Öl erhitzen. Die Sojawürfel darin ca. 5 Min. bei großer Hitze scharf anbraten. Die Zwiebelwürfel hinzufügen und bei mittlerer Hitze in ca. 1 Min. glasig anschwitzen.

  1. 5.

    In einem weiten Topf den übrigen EL Öl erhitzen, die Sojawürfel-Mischung und das Tomatenmark hinzugeben und alles ca. 3 Min. anrösten, dann mit der aufgefangenen Brühe ablöschen. Sojasauce, Rotwein, Gurkensud und Chili (falls verwendet) zufügen und alles aufkochen. Tomaten und Paprika zugeben und alles ca. 25 Min. auf kleinster Hitze bei geschlossenem Deckel leise köcheln lassen.

  2. 6.

    Die Gurken würfeln und 5 Min. vor Ende der Garzeit zum Gulasch geben. Das fertige Gulasch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen Nudeln oder Salzkartoffeln und Rotkohl.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

 Texturiertes Sojaeiweiß, auch "Sojafleisch" genannt, wird aus Sojamehl hergestellt. Es gibt grobe und feine Schnetzel (Sojahack), Würfel, Medaillons und Steaks, alle im Bioladen oder Reformhaus. Alle Produkte gut einweichen (je größer das Produkt, umso länger; ggf. kochen) und vor dem Weiterverarbeiten sehr sorgfältig zwischen den Händen ausdrücken. Schmeckt neutral und muss gut gewürzt werden.

 

Auf der Suche nach veganen Rezepten? Noch mehr vegane Rezepte finden Sie in unserem großen Special.

 

 

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Auch für die Studentenküche

Das vegane Gulasch schmeckt echt super und ist einfach zu machen...sogar die Freundin, die mitgegessen hat (und sehr gerne Fleisch isst) war von dem Geschmack überzeugt. Der einzige Manko: Die Sojawürfel schmecken dann doch nicht ganz wie Rindfleisch;)

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login