Rezept Gurken-Wasabi-Lassi

Line

Der Mix aus Apfel, Gurke, Basilikum und Lupinenjoghurt ist pure Gesundheit. Wasabi gibt den Schärfe-Kick.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 2 Gläser (à 300 ml)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Lupine
Zeit
unter 30 min Zubereitung
unter 30 min Dauer
Pro Portion
Ca. 150 kcal, 6 g F, 2 g EW, 21 g KH

Zutaten

300 g
1
4 Stängel

Zubereitung

  1. 1.

    Die Gurke waschen und quer halbieren, vier dünne Scheiben abschneiden und beiseitelegen. Eine Hälfte der Gurke schälen und beide Hälften in grobe Stücke schneiden. Den Apfel vierteln, schälen, das Kerngehäuse entfernen und die Viertel in grobe Stücke schneiden. Die Limette heiß waschen, abtrocknen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Das Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen.

  2. 2.

    Die Gurkenstücke, Apfel, Limettenschale und -saft, Basilikum, Agavendicksaft, Lupinen-Joghurt und Mineralwasser mit dem Pürierstab oder im Standmixer fein pürieren.

  3. 3.

    Die Wasabipaste kurz untermixen, mit 1 Prise Salz würzen und das Lassi in zwei große Gläser verteilen. Mit Basilikum garnieren und je 2 Gurkenscheiben an den Glasrand stecken.

Rezept-Tipp

Ein Lassi ist ideal, wenn man sich schnell was Gutes tun will. Frisch schmeckt er am besten. Wenn er länger im Kühlschrank steht, verliert er an Farbe und Vitalstoffen.

Noch mehr leckere Lassis: Mango-Sanddorn-Lassi mit KurkumaBeeriger Mango-Lassi | Gurkenlassi mit Aprikosen

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login