Homepage Rezepte Klassische mexikanische Guacamole

Rezept Klassische mexikanische Guacamole

Guacamole ist der Liebling unter den Dips – vielseitig einsetzbar und aus nur wenigen Zutaten frisch zusammengerührt, hat sich die Avocado-Creme zum festen Bestandteil zu Tapas, als Sauce an Grillabenden oder klassisch als schneller Dip zu knusprigen Nachos und Tacos etabliert.

Rezeptinfos

unter 30 min
530 kcal
mittel
Portionsgröße

Für etwa 200 g

Zutaten

Portionsgröße: Für etwa 200 g

Zubereitung

  1. Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und beiseitelegen (nicht wegwerfen). Das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus den Schalenhälften schaben und in eine Schüssel geben.
  2. Den Saft der Limette auspressen und die Hälfte davon zur Avocado geben. Das Fruchtfleisch mit einer Gabel grob zermusen, den Avocadokern hineindrücken (so verfärbt sich das Fleisch nicht).
  3. Die Tomate und Chilischote waschen, vom Stielansatz befreien und fein würfeln.
  4. Knoblauchzehe schälen und ebenfalls fein hacken.
  5. Das Koriandergrün abbrausen und trocken schütteln. Blättchen von den Stängeln zupfen.
  6. Tomate, Chili und Knoblauch unter die Avocadomasse rühren. Die Guacamole mit Salz und dem übrigen Limettensaft abschmecken.
  7. Mit Koriander garnieren und servieren.
Rezept bewerten:
(15)

Probiere auch unsere Guacamole-Variationen

Bärlauch-Guacamole

Bärlauch-Guacamole

Guacamole mit Mango

Fruchtige Mango-Guacamole

Guacamole mit Ei

Guacamole mit Ei

Wo kommt Guacamole eigentlich her?

Das original Rezept für Guacamole kommt aus Mexiko. Dort wird der Dip aus Avocados zu fast jeder Mahlzeit serviert. Wörtlich übersetzt bedeutet Guacamole übrigens auch nichts anderes als Avocado Sauce. Und neben der Avocado als Hauptzutat kommen auch nur noch Tomaten, Knoblauch, Koriander, Chili sowie etwas Limettensaft in den Dip.

Welche Sorte Avocado eignet sich am besten für Guacamole?

Wie oben im Rezept schon erwähnt, empfehlen wir dir Avocados der Sorte "Hass" für deine Guacamole. Diese sind sehr cremig und aromatisch. Im Supermarkt bekommst du oftmals schon vorgereifte oder essreife Avocados, die sich optimal für die direkte Weiterverarbeitung eignen.

Wie lang kann man frische Guacamole aufbewahren?

1-2 Tage kannst du selbst zubereitete Guacamole problemlos im Kühlschrank aufbewahren. Wichtig: Mit Frischhaltefolie abdecken oder ein ein luftdichtes Schraubglas oder eine Dose umfüllen. Tipp: Um Verfärbungen zu vermeiden, streiche die Oberfläche der Guacamole schön glatt und gib eine dünne Schicht Wasser darauf, bevor du den Deckel des Glases oder der Dose schließt. Vor dem servieren einfach vorsichtig das Wasser abgießen und die Guacamole noch einmal gut durchrühren.