Homepage Rezepte Kokos-Tofu mit Currygemüse

Rezept Kokos-Tofu mit Currygemüse

Unbedingt probieren: Im Kokosmantel gebraten schmeckt der eiweißreiche Veggie-Star einfach köstlich zur würzig-cremigen Gemüsepfanne.

Rezeptinfos

unter 30 min
340 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

FÜR DEN KOKOS-TOFU:

FÜR DAS GEMÜSE:

Zubereitung

  1. Für den Kokos-Tofu den Tofu in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und leicht salzen. Die Kokosraspel auf einen flachen Teller geben, die Tofuscheiben darin wälzen und beiseitestellen.
  2. Für das Gemüse die Zwiebel und den Ingwer schälen und fein würfeln. Aubergine putzen, waschen und würfeln. Paprika längs halbieren, entkernen, waschen und ebenfalls würfeln. Pak Choi putzen, waschen, trocken schleudern und in Streifen schneiden.
  3. In einer tiefen Pfanne oder einem Wok das Öl erhitzen, Zwiebel und Ingwer darin kurz andünsten. Aubergine und Paprika dazu- geben und kurz anbraten. Den Pak Choi hinzufügen und ebenfalls kurz anbraten. Das Currypulver darüberstäuben und kurz andünsten. Die Brühe angießen, alles aufkochen und bei schwacher Hitze ca. 10 Min. köcheln lassen.
  4. Inzwischen das Öl in einer zweiten Pfanne erhitzen und den panierten Tofu darin portionsweise bei mittlerer Hitze auf jeder Seite 2 - 3 Min. braten. Die Kokosmilch zum Currygemüse gießen und alles noch kurz köcheln lassen, dann mit Salz und Limettensaft abschmecken. Den Kokos-Tofu nach Belieben in Würfel schneiden, das Currygemüse mit Koriander bestreuen und mit dem Tofu servieren.
Rezept bewerten:
(0)