Homepage Rezepte Veganes grünes Gemüsecurry

Rezept Veganes grünes Gemüsecurry

Ein leckeres Hauptgericht, das vier Feinschmecker glücklich macht. Zu diesem veganen Curry schmeckt am besten Basmatireis.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
240 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Das Gemüse putzen und gründlich waschen. Den Romanesco in Röschen zerteilen. Die Zucchini in etwa 1 cm breite Scheiben schneiden. Die weißen und hellgrünen Teile der Frühlingszwiebeln in 3 - 4 cm breite Stücke schneiden. Den Pak Choi waschen, trocken schleudern und vierteln.
  2. Öl im Wok oder in einer großen Pfanne erhitzen, den Romanesco darin 1 - 2 Min. scharf anbraten. Dann die Zucchini zufügen und 2 - 3 Min. mitbraten. Die Currypaste untermischen. Die Kokos milch und die Brühe zugießen und alles bei mittlerer Hitze offen ca. 5 Min. kochen lassen.
  3. Inzwischen den Tofu trocken tupfen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Kichererbsen in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Beides mit den Frühlingszwiebeln und dem Pak Choi unter das Currygemüse mischen und bei milder Hitze offen noch ca. 3 Min. garen. Das Curry mit Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Die Speisestärke mit 2 EL kaltem Wasser verquirlen, ins Curry rühren und nochmals kurz aufkochen lassen. Dazu schmeckt am besten Basmatireis.
Rezept bewerten:
(1)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Die besten Kartoffel-Currys

Die besten Kartoffel-Currys

59 bunte Rezepte für Bowls

59 bunte Rezepte für Bowls

Vegane Bowls

Vegane Bowls