Homepage Rezepte Kürbis-Maronen-Püree

Zutaten

2 EL Butter
1 TL Puderzucker
350 ml Gemüsebrühe (Instant)
2 EL heller Fruchtessig (z. B. Quitten- oder Apfelessig)
Kürbiskernöl zum Beträufeln

Rezept Kürbis-Maronen-Püree

Das herbstliche Püree ist die perfekte Beilage zu lecker gefülltem Thanksgiving-Puter wie auch zu anderen kross gebratenen Geflügelsorten.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
320 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Maronen kreuzweise einschneiden, auf ein Backblech geben und im heißen Backofen (Mitte) ca. 15 Min. backen, bis die Schalen aufspringen.
  2. Inzwischen den Kürbis entkernen, dünn schälen und in kleine Würfel schneiden (es werden ca. 700 g Kürbisfruchtfleisch benötigt). Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
  3. Die gebackenen Maronen von der Schale und der filzigen Haut befreien und klein würfeln. Die Butter in einem Topf zerlassen und Zwiebelwürfel und Maronen darin bei mittlerer Hitze glasig braten. Den Puderzucker darüber stäuben und karamellisieren lassen. Die Kürbiswürfel untermischen und 1-2 Min. mitbraten. Die Brühe angießen und das Gemüse zugedeckt in ca. 20 Min. weich garen.
  4. Dann Kürbis und Maronen mit dem Stabmixer fein pürieren, mit Essig, Salz und Pfeffer abschmecken. Auf Teller verteilen und mit Kürbiskernöl beträufeln.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(3)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login