Homepage Rezepte MINIQUICHES MIT ROTER BETE

Rezept MINIQUICHES MIT ROTER BETE

Schnell gemacht und trotzdem fein für Gäste: Dank vorgegarter Rote Bete und Räucherfisch stehen die Miniquiches ruck, zuck auf dem Tisch.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
420 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 8 Förmchen von 10 cm Ø

Zubereitung

  1. Für den Teig aus Mehl, 1/2 TL Salz, Butter, 1 Ei und 2–4 EL Wasser nach Grundrezept (siehe Rezept-Tipp) einen Mürbeteig zubereiten und diesen in Folie gewickelt ca. 30 Min. kühl stellen.
  2. Inzwischen für den Belag die Rote Bete abtropfen lassen, in kleine Würfel schneiden (dabei Einweghandschuhe tragen, die Knollen färben!) und mit dem Essig mischen. Die Forellenfilets in kleine Stücke schneiden. Crème fraîche, saure Sahne, Eier und Meerrettich verquirlen und den Guss salzen und pfeffern. Den Dill waschen, trocken schütteln, die Spitzen fein hacken.
  3. Den Backofen auf 200° vorheizen, die Förmchen einfetten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und die Förmchen damit auskleiden, dabei jeweils einen Rand formen. Rote-Bete-Würfel, Forellen und Dill mischen, in die Förmchen verteilen und den Guss darübergießen. Im Ofen (Mitte) in 30–35 Min. goldbraun backen. Vor dem Servieren kurz abkühlen lassen.
Rezept bewerten:
(4)