Rezept New York Cheesecake

Unglaublich cremig und unwiderstehlich lecker: Mit diesem Rezept gelingt der perfekte New York Cheesecake einfach immer. Ein echter Klassiker unter den Käsekuchen.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
11
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 1 SPRINGFORM (26 CM Ø)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Brownies, Muffins, Cookies & Co.
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 380 kcal

Zutaten

150 g
Vollkornkekse (z. B. Haferkekse)
50 g
200 g
150 g
1 Pck.
Vanillezucker
4
40 g
Speisestärke
Fett für die Form

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 180° vorheizen. Form fetten. Kekse in einen Gefrierbeutel geben und zerbröseln. Butter schmelzen und mit den Bröseln verkneten. Masse in die Form geben, als Boden flach drücken. Im Backofen (Mitte, Umluft 160°) 10 Minuten backen.

  2. 2.

    Inzwischen Frischkäse, saure Sahne, Zucker und Vanillezucker glatt verrühren. Eier einzeln unterrühren. Stärke kurz unterziehen.

  3. 3.

    Masse auf den Kuchenboden geben. Im Backofen (Mitte) bei gleicher Temperatur 1 Std. backen. Käsekuchen mit einem Messer vom Rand lösen und auskühlen lassen.

Küchengötter-Badge

Rezept-Tipp

Woher kommt der New York Cheesecake?
 
Wie sein Name schon verrät, stammt der echte New York Cheesecake vom Big Apple bzw. aus der amerikanischen Metropole New York. 
 
Was ist der Unterschied zwischen dem deutschen Käsekuchen und dem New York Cheesecake?
 
New York Cheesecake und deutscher Käsekuchen sind sich sehr ähnlich, doch es gibt entscheidende Unterschiede: Für das Rezept des New York Cheesecake wird weder Quark noch Mürbeteig für den Boden verwendet. Stattdessen kommt reichlich Frischkäse und ein Biskuit- oder Keksboden zum Einsatz. Durch den Frischkäse wird der Kuchen etwas fester und kompakter, aber auch wunderbar cremig! Denn Quark, so wie er in Deutschland bekannt ist, gibt es in den USA nicht. Folglich ist deutscher Käsekuchen deutlich leichter und lockerer als amerikanischer Cheesecake.
 
Je nach Region kann es vorkommen, dass der Frischkäse (teilweise) durch Sahne, Sour Cream oder auch Hüttenkäse ersetzt wird.
 
Hinweis: Während ein echter New York Cheesecake im Wasserbad gebacken wird, damit er schön fluffig und die Decke nicht nicht rissig wird, backt ein deutscher Käsekuchen "normal" im Backofen.
 
American Cheesecake vs. New York Cheesecake
 
Aber auch in Amerika ist Cheesecake nicht gleich Cheesecake: Hier unterscheidet man zwischen dem American Cheesecake und dem (echten) New York Cheesecake. Für den American Cheesecake kommt ein Keksboden (gerne Vollkornbutterkekse) in die Springform. Während das Rezept für den New York Cheesecake mit Sahne auskommt, wird für den American Cheesecake Sour Cream verwendet. Damit wird er fester, kompakter, insgesamt etwas gehaltvoller und ein bisschen cremiger als sein New Yorker Pendant.
 
Cheesecake – Servierempfehlung
 
Cheesecake wird über das ganze Jahr als Dessert oder zum Kaffee gereicht. Das ist Tradition. Als Ergänzung zum cremigen Geschmack des Kuchens eignet sich besonders ein wunderbar fruchtiges Topping aus z.B. Himbeeren, Kirschen, Erdbeeren oder Blaubeeren –  auch als Fruchtspiegel geeignet.
 
Vor dem Servieren sollte der Kuchen wirklich komplett für einige Stunden – am besten über Nacht – auskühlen und erst kurz vor dem Auftischen aus der Springform herausgelöst werden.
 
Tipp: Halte das Messer vor dem Schneiden der Kuchenstücke in heißes Wasser, abtrocknen und dann ein Stück herausschneiden. Am besten für jedes Stück wiederholen, damit du sauber geschnittene Kuchenstücke erhältst.
 
Wie sollte Käsekuchen aufbewahrt werden?
 
Es sind Stücke Deines Cheesecakes übrig geblieben? Kein Problem! Gut abgedeckt lässt sich Käsekuchen problemlos ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. Klassischer Käsekuchen ohne Obst kann zudem eingefroren werden. Friere den Kuchen am besten portionsweise ein, dann lassen sich einzelne Stücke einfacher entnehmen.

 

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Aphrodite
Neugierig auf mehr

Ja, wer hat ihn denn nun erfunden? Ich fand diese Geschichte interessant. Wie wird sie denn nun gemacht -  das Original von Lindy (Leo Lindemann)? Ein Boden aus Butterkeksen, eine Füllung aus Doppelrahm-Frischkäse, die nach Orangenschalen duftet; ein Belag aus Frischkäse und Vanillezucker? 

ricci
Keksbrösel

wie passend, gestern nachmittag habe ich den New York Cheescake gebacken, ganz wichtig ist, dass man die Kekse wirklich ganz fein bröselt! Denn ansonsten steigen sie auf, wenn man die flüssige Masse drauf kippt, tut dem Geschmack keinen Abbruch, sieht aber nicht schön aus. In Amerika isst man ihn ja auch gerne mit Himbeersoße und ich kenne ihn auch mit Himbeersoße oben drauf, da bin ich aber noch am experimentieren, oder hat da schon jemand Erfahrungen und gute Tipps??

Karl_the_Gnarl
Naturjoghurt statt Sahne

Kann ich auch Naturjoghurt statt der sauren Sahne nehmen?

Aphrodite
Dann als Kühlschranktorte?

Und dann ist es kein N.Y. Cheesecake mehr, @Karl_the_Gnarl?

 

Ja, und wer ist Gabriele Redden? Sie hat ihr Lieblingsrezept hier eingestellt. Dieses Rezept nehme ich mir vor - bin ich happy.

Abrafaxe
tips und tricks....
New York Cheesecake  

ich habe mich rangewagt und es hat sich volle kanne gelohnt - ein seidig cremiges geschmackserlebnis. man kann auf den ausgekühlten boden auch noch geschmolzene zartbitterschokolade auftragen um ein durchweichen zu verhindern und natürlich weils lecker ist! ich habe mir vorher noch die mühe gemacht sämtliche cheesecake foren nach tips und tricks zu durchwühlen und ich habe sie ALLE berücksichtigt ;o) grundsätzlich: - auf markenqualität beim frischkäse achten - alle zutaten bei raumtemperatur verarbeiten - den krümelboden wirklich fein klopfen, sonst steigen nachher keksbrocken auf des amerikaners größter albtraum ist ein riss im käsekuchen, um das zu vermeiden: - zuerst den frischkäse langsam und liebevoll cremig rühren, bis keine Klumpen mehr zu sehen sind (man kann ihn auch in der Mikrowelle soften, 30 sec bei max stufe, hab aber keine) - den teig nicht "übermischen", d.h. max mittlere rührstufe oder besser noch mit rührlöffel arbeiten - stärke vor den eiern unterrühren, sollten sich klümpchen bilden, teig durch ein sieb streichen (stärke ist auch gegen die gemeinen risse, und wird eigentlich auch eher weggelassen, das macht den cremigen kuchen wohl nur zu "kuchig", ich hab sie gesiebt untergezogen, keine klumpen gesichtet) - die eier wie beschrieben einzeln, am schluss und nur kurz unterrühren, sie binden nämlich die gemeine luft im teig, die dann für den riss im kuchen verantwortlich ist - gaaaaaaaaanz wichtig ist das backen im wasserbad, dazu springform kreuzweise mit alufolie umwickeln und abdichten und in die fettpfanne des ofens oder jede andere größere form füllen und den zwischenraum mit heißem wasser ca. 2 cm hoch füllen - kuchen 45 min bei max. 160°C in der mitte backen (der kuchen sollte tatsächlich im 5 cm innenradius noch wabbelig und feucht sein, bäckt dann noch nach und setzt sich) - niemals backofentür vor ablauf von 30min öffnen - im ausgeschalteten ofen auskühlen lassen (nur kurz rausnehmen und den butterkeksrand von der springform mit spitzem messer lösen, zurück in den ofen und darin weiter abkühlen lassen) - nach abkühlen im ofen auf gitter weiter kühlen für 1 h und dann noch mind. 3 h im Kühlschrank setzen lassen, am besten über nacht zum einfrieren ist der kuchen dann auch noch super geeignet, dabei beachtet man folgendes: - kuchen auf der backform unterlage ohne den ring 1 h im gefrierfach anfrieren lassen, dann erst mit frischhaltefolie umwickeln, dann mit alufolie - hält sich bis zu 2 monate - toppings sollten nicht miteingefroren werden, sondern frisch drüber gegossen werden - bei bedarf langsam im Kühlschrank auftauen und dann noch mind. 30 min bei raumtemp stehen lassen so, man sieht: die machen einen ganz schönen zeck-meck um den kuchen, wahrscheinlich kann man auch alles einfach nur zusammenrühren, aber ich wollts ja richtig gemacht haben und das ergebnis war wirklich spektakulär - geschmacklich, von der textur und optisch auch (hab 300 g himbeeeren aufgetaut, mit 2 EL Zuckern aufgekocht, passiert und drüber gegeben, hmmmmmmmm)

 

Flicka
Ich bin erschlagen ...

Danke, Abrafaxe, für die vielen Hinweise. Das  Recherchieren und Aufschreiben muss ja ewig gedauert haben. Jedenfalls kann jetzt jede/r die Tipps nach Gusto ausprobieren. Mich persönlich stört ein Riss nicht so sehr, also eher kein "zeck-meck".

MadameLecker
American Cheesecake

Ich hatte seinerzeit ein Original Cheesecake Rezept gefunden, bei dem  hat der Kuchen oben drauf ein Topping aus <!-- @page { margin: 2cm } P { margin-bottom: 0.21cm } -->250g Sauerrahm, 2 TL Zucker. Das wird nach dem Backofen auf den Kuchen gestrichen und der Kuchen sollte dann vier Stunden durchkühlen.Den ich gebacken habe, wird ins Wasserbad gestellt, damit er nicht aufreisst. Ein Hochgenuß, zumal der Käsekuchen viel "fluffiger" ist als der deutsche Käsekuchen. 

 

Herzliche Grüße

 

Balkon2009
Mein Lieblingskuchen...

...das beste Chessecake Rezept alles Zeiten !!! Jedenfalls für mich ;)

sehr lecker
New York Cheesecake  

Ich bin per Zufall auf dieses Rezept gestossen und habe es gleich nachgebacken.

Mein Boden bestand aus Hafer-Dinkel-Keksen und ich habe noch einen Schuss Zitrone an die Frischkäse-Sahne-Masse gegeben. Ich wollte ein wenig "Frische" in den Geschmack bekommen.

Das Rezept ist wirklich simpel und auch für Nichtbäcker wie mich locker zu bewältigen :-)

Es hat allen geschmeckt und meine Frau meinte nachher "dann weiss ich ja jetzt... wer ab sofort den Käsekuchen bei uns backt" :-D

tolles Rezept!

Ein wirklich tolles Rezept, über das ich eben gestolpert bin. Probiere schon seit einigen Monaten immer wieder Cheesecake Rezepte aus und dieser hier war echt lecker! Hab mich nur gewundert für was man die Speisestärke braucht. War aber extrem gut. Fast so gut wie mein alltime-favorite ( http://www.technchili.de/der-perfekte-new-york-cheesecake/ )

Bin gespannt was mein Besuch am Freitag dazu sagen wird! Die Kommentare von Balkon2009 sind ja vielversprechend!

Raphaelia
Lecker

Ich habe für den Boden schwedische Haferkekse benutzt und alle waren begeistert. Dein Rezept ist einfach spitze. Dankeschön dafür und für all die tollen Tipps :)

 

Ein Extra-Dankeschön an Pete84 :) der Käsekuchen ist der Kracher und an :D Abrax-Brabax-Califax für seine umfangreiche Sammlung von Hinweisen.

 

Schönes WochenendeRaphaelía

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login