Homepage Rezepte Orientalischer Käsekuchen

Zutaten

350 g Mehl
250 g Butter
100 g brauner Zucker
2 EL Rum (ersatzweise Wasser)
1 TL Zimtpulver
5 Eier
400 g Frischkäse
700 g Magerquark
100 g brauner Zucker
1 TL Zimtpulver
1/2 TL Ingwerpulver
1 EL Orangenlikör (z. B. Cointreau, ersatzweise Orangensaft)
Fett für die Form

Rezept Orientalischer Käsekuchen

Wie in einem Märchen aus 1001 Nacht fühlt man sich, wenn dieser Käsekuchen aus dem Ofen kommt und den Raum mit einem Duft von Zimt und Kardamom erfüllt.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
660 kcal
schwer

Für 1 Springform von 28 cm Ø:

Zutaten

Portionsgröße: Für 1 Springform von 28 cm Ø:

Zubereitung

  1. Alle Teigzutaten mit 4 EL Wasser zu einem glatten Teig verkneten, diesen in Folie gewickelt 30 Min. kalt stellen. Inzwischen die Feigen und die Aprikosen in heißem Wasser einweichen.
  2. Für die Füllung die Eier trennen. Die Eigelbe mit dem Frischkäse, dem Quark, dem Grieß, dem Zucker, den Gewürzen und dem Orangenlikör verrühren. Die Eiweiße mit 1 Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
  3. Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Die Feigen und die Aprikosen abgießen, abtropfen lassen und fein hacken.
  4. Eine Springform fetten und mit Mehl ausstreuen. Den Teig auf wenig Mehl zu einem Kreis von ca. 35 cm Ø ausrollen und die Form damit auslegen. Dabei einen 5 cm hohen Rand formen.
  5. Die Hälfte der Käsemasse auf den Teig geben. Die gehackten Trockenfrüchte darauf verteilen und mit der restlichen Käsemasse bedecken.
  6. Den Kuchen im heißen Backofen (Mitte) ca. 30 Min. backen. Die Temperatur auf 150° (Umluft 140°) herunterschalten und den Kuchen weitere 30 Min. backen. Wenn die Oberfläche zu braun wird, den Kuchen mit Alufolie abdecken. Die Käsemasse mit einer Gabel mehrfach leicht einstechen und den Kuchen in 5-10 Min. fertig backen. Aus dem Ofen nehmen, den Rand der Form vorsichtig lösen und den Kuchen auskühlen lassen. Nach Belieben lauwarm oder völlig ausgekühlt servieren.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)

Kommentare zum Rezept

Lecker

Das Rezept ist zwar ein wenig arbeits- und zeitaufwendig aber das Ergebnis ist genial !!!

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login