Rezept Pawlowas

Australien und Neuseeland wetteifern darum, wessen Nationaldessert die Baisertorte sein darf. Sie wurde zu Ehren der russischen Primaballerina Anna Pawlowa benannt.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(0)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Stück
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Macarons und Petits Fours
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

200 g
2 TL
Speisestärke
2 TL
Weißweinessig
1
3
200 g
250 g
1 EL

Zubereitung

  1. 1.

    Backofen auf 150° vorheizen. Ein Backblech mit einer Silikonmatte oder Dauerbackfolie belegen. Die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen. Nach und nach den Zucker einrieseln lassen, dann Speisestärke und Essig gut unterschlagen.

  2. 2.

    Die Masse in einen großen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. 4 Kreise mit 10 cm Ø auf das Blech spritzen. Dafür in der Mitte anfangen und spiralförmig nach außen spritzen. Auf die Ränder dicke Tupfen setzen.

  3. 3.

    Den Backofen auf 100° stellen. Die Baisers im Ofen (Mitte; Umluft nicht geeignet) mindestens 1 Std. backen (dann sind sie noch geschmeidig). Immer wieder prüfen, dass sie nicht bräunen, sonst evtl. die Hitze reduzieren. Den Ofen ausschalten und die Baisers darin ganz auskühlen lassen.

  4. 4.

    Das Obst schälen bzw. waschen, putzen und in Stücke schneiden. Die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und großzügig auf den Baisers verteilen. Das Obst daraufsetzen. Sofort servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(0)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login