Rezept Rhabarberwähe

Rhabarber macht diese Kuchenspezialität aus der Schweiz ganz besonders frisch und saftig und garantiert, dass der Kuchen nicht zu süß wird.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
2
Kommentare
(4)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
FÜR 1 SPRINGFORM VON 28 CM Ø (12 STÜCK)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Backen Low Fat
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 210 kcal

Zutaten

Zubereitung

  1. 1.

    Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken, Hefe hineinbröckeln. 1 TL Zucker darauf geben, mit 6 EL Milch, Mehl vom Rand verrühren. Zugedeckt 15 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    50 g Zucker, restliche lauwarme Milch und Butter unterkneten. Zugedeckt weitere 30 Min. gehen lassen.

  3. 3.

    Rhabarber waschen, putzen und klein schneiden. Eier, Kaffeesahne, Zimt und restlichen Zucker verquirlen. Den Backofen auf 200° vorheizen. Form mit Backpier auslegen.

  4. 4.

    Teig kneten, ausrollen, in die Form legen. Mit Semmelbröseln bestreuen. Rhabarber darauf verteilen, Guss darauf geben. Nüsse darüber streuen. Im Ofen (unten, Umluft 180°) 30-35 Min. backen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(4)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Belledejour
Nicht so süss
Rhabarberwähe  

 aber sehr gut mit dem Guss. Ich habe sie allerdings 45 Min. backen müssen, dann stockte es auch in der Mitte. Ein Rest von Erdbeeren hatte ich ebenso beigefügt und als Topping Mandelblättchen.

Belledejour
Im Stück
Rhabarberwähe  

kann man sehen, dass alles sehr gut durchgebacken und leicht gebräunt ist.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login