Homepage Rezepte Saftiges Müslibrot

Zutaten

100 ml Wasser
35 g Kürbiskerne
30 g Leinsamen
20 g Hefe (ca. 1/2 Würfel)
300 ml Wasser
100 g flüssiger Natursauerteig (selbst angesetzt oder im Beutel)
15 g Salz (ca. 1 EL)
200 g Rosinen
2 EL Puderzucker zum Bestreuen
Backpapier für das Blech

Rezept Saftiges Müslibrot

Der Staubzucker karamellisiert beim Backen auf den Haferflocken und gibt der Kruste eine angenehm milde Süße, die wunderbar mit den Früchten harmoniert.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
mittel

Für 3 Brote (à 450 g)

Zutaten

Portionsgröße: Für 3 Brote (à 450 g)

Zubereitung

  1. Das Wasser erhitzen, die Sonnenblumen- und Kürbiskerne und den Leinsamen in einer Schüssel damit übergießen und 2-3 Std. quellen lassen.
  2. Die Äpfel waschen, vierteln und ungeschält ohne Kerngehäuse in feine Spalten schneiden.
  3. Für den Teig die Hefe in einer Schüssel in dem lauwarmen Wasser auflösen und mit dem Sauerteig mischen. Die Mehlsorten, die Körnermischung und zum Schluss das Salz hinzufügen und alles gut unterarbeiten. Den Teig 8-10 Min. in der Küchenmaschine (4 Min. auf langsamer, 4 Min. auf schneller Stufe) oder von Hand durchkneten. Zum Schluss vorsichtig die Apfelstücke und die Rosinen unterarbeiten.
  4. Den fertigen Teig auf die bemehlte Arbeitsfläche geben und abgedeckt 20-25 Min. gehen lassen. Dabei zwischendurch mehrmals falten oder rund wirken, damit er eine schöne Struktur bekommt.
  5. Den gegangenen Teig dritteln und die Stücke zu ovalen Laiben formen. Mithilfe eines Backpinsels mit Wasser bestreichen und in den Haferflocken wälzen. Zum Schluss mit dem Puderzucker bestäuben und auf Bleche mit Backpapier setzen. Noch einmal 20-25 Min. abgedeckt ruhen lassen.
  6. Inzwischen den Backofen auf 220° vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert), dabei ein mit Wasser benetztes Blech mit erhitzen. Sobald die Temperatur erreicht ist, das Blech herausnehmen, die Brote in den heißen Ofen (Mitte) schieben und 10 Min. backen. Danach die Temperatur auf 210° herunterregeln und die Brote in weiteren 25-30 Min. fertig backen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Eier pochieren: so geht's

Anzeige
Anzeige
Login