Homepage Rezepte Schweine-Krustenbraten

Rezept Schweine-Krustenbraten

Rezeptinfos

mehr als 90 min
215 kcal
leicht

Zutaten für 6 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 6 Personen

Zubereitung

  1. Knoblauch schälen und durchpressen, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprika mischen. Die Fleischseite des Bratens damit einmassieren. Backofen auf 180 Grad vorheizen (erst später: Umluft 160 Grad).
  2. Braten mit der Schwarte nach unten in einen großen Bräter legen. 1/4 l Wasser aufkochen und in den Bräter gießen. Den Braten in den Ofen (Mitte) schieben und 30 Minuten garen.
  3. Zwiebeln, Möhren und Sellerie schälen und 1 cm groß würfeln. Lauch putzen, der Länge nach aufschlitzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Tomate waschen und vierteln, dabei Stielansatz entfernen. Knochen oder Spareribs mit einem feuchten Tuch abwischen, Petersilie abbrausen.
  4. Den Braten aus dem Ofen holen und mit der Schwarte nach oben aufs Küchenbrett legen. Ein richtig scharfes Messer suchen und die Schwarte rautenförmig einschneiden (jede Raute nicht viel größer als 1 cm). Fleisch mit der Schwarte nach oben wieder in den Bräter legen. Gemüse, Knochen oder Spareribs und die Petersilie daneben verteilen. Den Braten weitere 2 Stunden garen, dabei immer wieder mit der Flüssigkeit aus dem Bräter begießen.
  5. Den Braten aus dem Bräter nehmen und auf den Rost (mit der Fettpfanne darunter) legen. 1 EL warmes Wasser mit 1 TL Salz verrühren, die Schwarte damit einpinseln. Den Backofengrill einschalten. Den Braten noch einmal etwa 5 Minuten in den Ofen schieben und die Schwarte knusprig werden lassen. Den Ofen ausschalten, Braten in Alufolie wickeln und 10 Minuten im Ofen ruhen lassen.
  6. Die Sauce durch ein Sieb in einen Topf gießen, Gemüse ausdrücken. Die Sauce abschmecken. Den Braten in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren. Dazu passen am besten Knödel.

Dazu passt unser Krautsalat oder die selbstgemachten Semmelknödel oder Kartoffelknödel.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(5)

Kommentare zum Rezept

seehhhrr lecker

auch wenn gestern mein Backofen gestorben ist und der Braten bei einem lieben Nachabrn weiter schmurgeln durfte wurde er sehr sehr lecker.

@Tupfen

das Malheur ist mir auch schon passiert. Aber immer wieder gibt es nette Nachbarn, die  einem dann aus der Patsche helfen. Dein Krustenbraten sieht sehr appetitlich aus und animiert mich mehr als das Original.

Oktoberfestessen

Haben diesen Braten heute genossen…das Fleisch zart, die Kruste knusprig, sehr geschmackvoll

Rezepte, Tipps & Ideen

17 unwiderstehliche Schweinesteak-Rezepte

17 unwiderstehliche Schweinesteak-Rezepte

16 Rezepte für schnelle Schnitzel-Gerichte

16 Rezepte für schnelle Schnitzel-Gerichte

Anzeige
Anzeige
Login