Homepage Rezepte Topfenknödel mit Apfelkompott

Rezept Topfenknödel mit Apfelkompott

Besonders in stressigen Situationen ist es wichtig, dass das Essen leicht verdaulich ist. Hier ist Quark ein guter Helfer: Die darin enthaltenen Proteine und seine Konsistenz machen Quark besonders bekömmlich. Die Äpfel und Trockenpflaumen liefern reichlich Ballaststoffe.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
525 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Portionen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Portionen

Zubereitung

  1. Quark in einem Haarsieb abtropfen lassen. Eier, 1 Prise Salz, Vanillezucker, Zitronenschale und Quark in eine Schüssel geben und verrühren. Mehl hinzufügen und gut vermengen. Die Masse etwa 30 Min. quellen lassen. Ist die Masse noch nicht stichfest, noch etwas Dinkelmehl zufügen.
  2. Inzwischen die Äpfel waschen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel in schmale Spalten schneiden. Die Trockenpflaumen in Würfel schneiden. Äpfel und Pflaumen in einem Topf zusammen mit 2-3 EL Wasser bei kleiner Hitze ca. 10 Min. kochen. Das Kompott mit Zimt abschmecken.
  3. In einem großen Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Mit einem nassen Esslöffel Nocken von der Quarkmasse abstechen, ins kochende Wasser geben und in 8-10 Min. bei kleiner Hitze offen gar ziehen lassen, bis sie oben schwimmen.
  4. Inzwischen die Nüsse in einer beschichteten Pfanne rösten, bis sie duften. Knödel aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und im Kompott mit Nüssen bestreut genießen.

Tipp: Anstatt Äpfel kannst du Pflaumen oder Birnen zu Kompott kochen und statt Trockenpflaumen Rosinen zugeben. Oder einfach frische Beeren mit 1 EL Honig verwenden. Statt Nüssen passen auch 40 g Semmelbrösel, die in 2 EL Butter geröstet werden.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Appelflappen

Rezeptideen für Apfeltaschen

Apfelpfannkuchen mit Honigquark

Apfelpfannkuchen: Die besten Rezepte für den Klassiker aus Omas Küche

Helles und Dunkles Traubenkompott

21 köstliche Kompott-Rezepte