Homepage Rezepte Vegane Schokomousse-Tarte

Zutaten

FÜR DEN TEIG:

150 g Zucker
1 Prise Salz
1 Msp. Backpulver
120 ml neutrales Pflanzenöl

FÜR DIE FÜLLUNG:

AUßERDEM:

neutrales Pflanzenöl für die Form
1 Spritzbeutel mit großer Sterntülle

Rezept Vegane Schokomousse-Tarte

Schokoholics aufgepasst: Diese Tarte könnte etwas für dich sein. Der vegane Schokoboden wird mit veganer Schokocreme bestrichen und mit Schokolade verziert!

Rezeptinfos

mehr als 90 min
250 kcal
mittel
Portionsgröße

Für 16 Stücke (1 Springform à Ø 26 cm)

Zutaten

Portionsgröße: Für 16 Stücke (1 Springform à Ø 26 cm)

FÜR DEN TEIG:

FÜR DIE FÜLLUNG:

AUßERDEM:

Zubereitung

  1. Rechtzeitig vor dem Backen die Sahnecreme zubereiten und mind. 5 Std. oder über Nacht kalt stellen.
  2. Am Backtag die Springform fetten. Für den Teig alle trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann das Öl und 4 EL eiskaltes Wasser hinzugeben und alles rasch mit den Händen zu einem Teig verkneten. Den Teig in die Form drücken und dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Den Boden mit der Form ca. 30 Min. in den Kühlschrank stellen.
  3. Den Backofen auf 180° vorheizen. Für die Füllung die Schokolade fein hacken. 1 gehäuften EL davon beiseitelegen, den Rest im Wasserbad schmelzen und wieder etwas abkühlen lassen. Die geschmolzene und die gehackte Schokolade unter die Sahnecreme heben und die Schokocreme bis zur Verwendung kalt stellen.
  4. Den Teigboden mehrmals mit einer Gabel einstechen und im heißen Backofen (Mitte) in 16-18 Min. goldbraun backen. Die Tarte herausnehmen, abkühlen lassen und aus der Form lösen.
  5. Zwei Drittel der Schokoladencreme auf dem Boden verstreichen. Die übrige Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und die Tarte mit 16 Schokoladentuffs dekorieren. Von der Schokolade mit einem Sparschäler feine Löckchen abziehen und die Tarte damit bestreuen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

schon lecker

hab wieder Zucker und Öl reduziert, schmeckt lecker, ist aber trotz allem ganz schön deftig... Vielleicht  was für  die Winterzeit, als Nachtisch mit Espresso pur, sicher was Feines

Login