Homepage Rezepte Windbeutel mit Fruchtcreme

Zutaten

60 g Butter
1 Prise Salz
150 g Mehl
1 EL Speisestärke
5 kleine zimmerwarme Eier
600 g frische Nektarinen (etwa 5 Stück)
50 g Puderzucker
200 g Mascarpone
150 g Sahne
Backpapier für das Blech
Puderzucker zum Bestäuben

Rezept Windbeutel mit Fruchtcreme

Süße Häppchen fürs Frühstücksbuffet, zum Nachmittagskaffee oder als kleiner, feiner Abschluss eines Menüs.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
200 kcal
mittel

Zutaten für 16 große Windbeutel

Zutaten

Portionsgröße: Zutaten für 16 große Windbeutel

Zubereitung

  1. Den Backofen vorheizen. 250 ml Wasser mit Butter und Salz zum Kochen bringen. Mehl mit Stärke mischen, auf einmal hineinschütten und rühren, bis sich ein Teigkloß bildet und eine dünne weiße Schicht auf dem Topfboden zu sehen ist. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  2. 4 Eier einzeln einrühren und immer so lange rühren, dass wieder eine geschmeidige Masse entsteht. Der fertige Teig soll weich und glänzend sein und schwer reißend vom Löffel fallen. Wenn dies noch nicht der Fall ist, das fünfte Ei einrühren.
  3. Das Backblech mit Backpapier belegen. Mit 2 Esslöffeln Teighäufchen mit 5 cm Abstand darauf setzen. Im Ofen bei 220° (Mitte, Umluft 200°) in 20-25 Min. goldbraun backen. Während des Backens den Ofen nicht öffnen, damit die Windbeutel nicht zusammenfallen. Den Ofen ausschalten und die Windbeutel bei geöffneter Ofentür noch 5 Min. trocknen lassen. Herausnehmen, mit einer Schere aufschneiden und auskühlen lassen.
  4. Die Zitrone waschen, trockenreiben. Den Saft auspressen, die Schale abreiben. Die Nektarinen waschen, halbieren und entsteinen. 2 Nektarinenhälften halbieren und quer in dünne Scheiben schneiden. Die Johannisbeeren waschen, trocken tupfen. Nektarinenspalten und Johannisbeeren mit etwas Puderzucker bestäuben.
  5. Die verbliebenen Nektarinen würfeln, mit dem restlichen Puderzucker und Zitronensaft pürieren. Mascarpone und Zitronenschale unterrühren. Sahne steif schlagen und unterheben.
  6. Jeweils einen Klecks Creme auf die untere Hälfte der Windbeutel geben. Mit Nektarinenspalten und Johannisbeeren garnieren. Die Windbeuteldeckel locker aufsetzen und mit Puderzucker bestäuben.

Luftig leichte Windbeutel aus Brandteig lassen sich im Nu selber machen: Mit dem Windbeutel Rezept aus dem GU Backbuch "Backschätze" lassen sich ganz schnell und einfach die Klassiker unter den Gebäckteilchen mit Sahne zaubern.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(2)

Damit der Weihnachtsgänsebraten auch sicher gelingt!

Anzeige
Anzeige
Login