30 fruchtige Pfirsichkuchen & -torten

Leckere Pfirsichkuchen versüßen einem den Sommernachmittag, oder? Luftiger Kuchenteig trifft auf frische Früchte und manchmal wird das Ganze noch von Sahne perfektioniert. Hier findest du unsere besten Rezepte für Pfirsichkuchen und -torten.

Frische Pfirsiche aus Deutschland gibt es von Juli bis Oktober. Die Saison solltest du nutzen, da die orangen Früchtchen dann das beste Aroma haben. Frische Pfirsiche musst du waschen und entkernen. Ob du sie auch schälst oder die Schale mit verwendest, kommt auf deinen persönlichen Geschmack an. Wir haben aber auch Rezepte herausgesucht, die mit Pfirsichen aus der Dose gut funktionieren, z. B. die Pfirsichschnitten oder der Kokos-Pfirsichkuchen.

Welcher Teig für Pfirsichkuchen?

Das ist das Schöne: Für fast alle Obstkuchen kannst du ganz nach deinen Präferenzen verschiedene Grundteige verwenden: Hefe-, Mürbe-, Biskuit- oder Rührteig. Einen Überblick über alle Grundteige sowie Tipps und Tricks zum Backen findest du auf unserer Seite Klassische Grundteige für Kuchen.

Der karibisch anmutende Kokos-Pfirsichkuchen wird mit einem einfachen Rührteig gemacht. Du kannst entweder Pfirsichspalten sternförmig auf den Boden in der Form legen oder die Fruchtstücke gleich unter den Teig rühren. Küchentipp: Wenn du die Früchte vorher mit Mehl bestreust, sinken sie nicht auf den Boden.

Wenn es besonders schnell gehen soll, etwa weil sich spontaner Besuch anbahnt, können wir dir die Blätterteig-Pfirsich-Kissen ans Herz legen: Tiefkühl-Blätterteig und Dosen-Pfirsiche hast du bestimmt auf Vorrat zuhause und kannst sie mit diesem Rezept in blitzschnelle Küchlein verwandeln. Ratzfatz kommen sie nach 30 Minuten frisch aus dem Ofen (Backofen vorheizen nicht vergessen).

Eine Alternative für schnellen Pfirsichkuchen lautet: fertigen Kuchenboden kaufen wie Biskuit oder Wiener Boden. Dann z. B. Vanillepudding darauf verstreichen, die Pfirsiche in Spalten oder Scheiben schön darauf platzieren und mit einem Tortenguss übergießen. Kühlstellen und dann servieren. Einfach und schnell gemacht und trotzdem so lecker.

In unserer Rezeptsammlung findest du noch viele weitere Ideen, auch für kleine Varianten wie Pfirsich-Tartelettes, Pfirsich-Pinienkern-Törtchen oder Butterkeks-Kuchen. Bei Letzterem handelt es sich um einen glutenfreien Blechkuchen, bestehend aus Biskuit, Pfirsichcreme, Sahne und Schoko-Butterkeksen. Das ist einfach zuzubereiten, sieht aber elegant aus und schmeckt vor allem hervorragend.

Pfirsichtorten selber machen

Einen Tick raffinierter sind die meisten Pfirsichtorten-Rezepte, aber keine Sorge: Wir haben ausreichend Rezepte parat, die sich auch von Backanfängern meistern lassen.  

Zunächst musst du auch für Torten erst einmal einen Teig im Ofen backen. Im Rezept für eine klassische Pfirsichtorte ist es ein Rührteig aus Zucker, Eiern, Öl und Pfirsichsaft, Schokoraspeln, Mehl und Backpulver. Der fertig gebackene Teig wird dann längs durchgeschnitten, die untere Hälfte kommt wieder in die Springform oder wird mit einem Tortenring umgeben. Jetzt geht es an die Füllung, dafür kannst du Pfirsiche pürieren und mit 2 Päckchen Tortenguss vermengen. Dieser Guss kommt dann auf den Tortenboden und muss eine halbe Stunde im Kühlschrank fest werden. Darauf kommt die nächste Schicht, nämlich mit Zucker steif geschlagene Sahne. Darauf legst du den Teigdeckel und einige Pfirsichhälften. Nun kommt noch ein Tortenguss darüber – fertig ist deine selbst gemachte Pfirsichtorte. Klingt gar nicht so schwer, oder?

Schokoholiker sollten unbedingt die Pfirsichtorte Onkel Sam ausprobieren. Hier wechselt sich ein Kakao-Biskuitboden mit Sahne und Pfirsichspalten ab und alles wird von einem köstlichen Schokoladenguss umhüllt. Und sogar ein veganes Rezept findest du in unserer Sammlung: Die Torte California Dreaming hat nicht nur einen tollen Namen, sondern wird auch mit frischen Pfirsichen und Macadamianüssen gefüllt. Die Zutaten Seidentofu, Pflanzensahne und Agar-Agar machen sie für Veganer und auch alle anderen zu einem fruchtigen Kuchentraum.

Wenn du ein besonderes Rezept suchst, mit dem du deine Gäste verwöhnen kannst, schau dir mal die Pfirsich-Baumkuchentorte an. Die ist ganz und gar nicht alltäglich. Die Zubereitung dauert allerdings einige Zeit, da die Torte Schicht für Schicht gebacken wird. Aber das köstliche Ergebnis überzeugt auf ganzer Linie.

Saftige Pfirsichkuchen auf der Kaffeetafel machen Groß und Klein glücklich. Also worauf wartest du noch? Backe deine Kuchen oder Torten mit köstlichen Pfirsichen selbst und begeistere Freunde und Familie mit deinen Backwerken.

Login