Homepage Rezepte Wurzelfrikassee mit Kichererbsen

Rezept Wurzelfrikassee mit Kichererbsen

In diesem veganen Frikassee landet kein Hühnerfleisch, sondern Karotten, Pastinaken und und Kichererbsen. Mit Reis schmeckt es einfach nur lecker.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
460 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Reis mit der dreifachen Menge Wasser bedecken und 20 Min. einweichen. Den Reis in ein Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen. Mit der 1,5-fachen Menge Wasser und ½ TL Salz aufkochen. Zugedeckt bei niedriger Hitze 15-20 Min. quellen lassen.
  2. Karotten und Pastinaken schälen, waschen, putzen und in ca. 1,5 cm große Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Kichererbsen in ein Sieb geben und abtropfen lassen.
  3. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Die Zwiebelwürfel und das Wurzelgemüse darin unter Rühren ca. 2 Min. anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig sind. Mehl dazugeben und unter Rühren mit anschwitzen, bis es goldbraun wird. Mit der Gemüsebrühe ablöschen, das Lorbeerblatt dazugeben und aufkochen. Zugedeckt 10 Min. köcheln, bis das Gemüse bissfest ist. Die abgetropften Kichererbsen sowie die Cashew-Hafer-Creme dazugeben, umrühren und nochmals 2 Min. köcheln lassen. Dann den Topf vom Herd ziehen und das Lorbeerblatt entfernen.
  4. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Das Frikassee mit Salz, Pfeffer und nach Belieben Zitronensaft abschmecken. Dann mit Petersilie bestreuen und mit dem Reis servieren.
Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Wurzelgemüse mit Petersilien-Nuss-Pesto

Die besten Rezepte mit Wurzelgemüse

Auberginen-Curry mit Lupine

Diese Lupinen-Rezepte lassen nicht nur Herzen von Veganern höher schlagen

Tofupäckchen im Zucchinimantel

30 vegane Rezepte unter 5 Euro