Rezept Zwiebelkuchen mit Kümmel

Wenn im Herbst die Stunde des jungen Weins schlägt, dann ist die Zeit, einen Zwiebelkuchen zu backen und mit Freunden einen ganz persönlichen Erntedank zu feiern.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Blech (6 Portionen als Hauptmahlzeit, 8 als Snack)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Küchenschätze
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 575 kcal

Zutaten

200 ml
1/2 Würfel Hefe (ca. 20 g)
1 TL

Zubereitung

  1. 1.

    Für den Teig die Milch lauwarm erhitzen. Das Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, mit etwas lauwarmer Milch, dem Zucker und etwas Mehl vom Rand verrühren. Den Vorteig zugedeckt an einem warmen Ort 15 Min. gehen lassen.

  2. 2.

    Übrige lauwarme Milch, weiche Butter in Flöckchen, das Ei und 1 TL Salz zum Vorteig geben. Zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig kräftig kneten, bis er Blasen wirft und sich vom Schüsselrand löst. Weitere 25 Min. zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

  3. 3.

    Inzwischen für den Belag die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Den Speck ohne die Schwarte in kleine Würfel schneiden. Die Butter in einem großen Topf erhitzen, Speck und Zwiebeln hineingeben und ca. 10 Min. andünsten, dabei zwischendurch einige Male umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken und etwas abkühlen lassen. Eier und saure Sahne verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen und unter die Zwiebel-Speck-Mischung rühren.

  4. 4.

    Den Backofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Die Fettpfanne des Backofens einfetten. Den gegangenen Teig kräftig durchkneten. Auf etwas Mehl in Größe der Fettpfanne ausrollen und die Fettpfanne damit auslegen, dabei einen kleinen Rand formen. Die Füllung darauf verteilen. Im Ofen (unten) in 35-40 Min. goldgelb backen. Falls der Kuchen zu stark bräunt, nach 20 Min. mit Backpapier abdecken.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Saure Sahne

Ich habe eine Frage,

Wieviel Saure Sahne brauche ich?

Beim Zutaten steht: 500 g saure Sahne, Mehl zum Verarbeiten

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login