Frikadellen zubereiten und braten

Auf einem Hamburger sind sie unerlässlich: Frikadellen, gebratene Fleischklöße. Hier sehen Sie, wie Sie Frikadellen schnell und einfach zubereiten und braten.

0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Sie heißen Frikadellen oder auch Buletten, Fleischpflanzerl, Fleischküchle – und fehlen in fast keiner Küche. Auch nicht in anderen Ländern. So gibt es türkische Köfte, griechische Keftedes, schwedische Köttbullar und slawisches Cevapcici. Das Besondere an den würzigen Frikadellen: Sie schmecken warm und kalt.

Die Zubereitung von Frikadellen:

  • 1 Brötchen klein schneiden, in heißem Wasser oder heißer Milch 5 bis 10 Minuten einweichen lassen
  • Hackfleisch (mehr über Einkauf, Qualität und Aufbewahrung von Hackfleisch finden Sie in der Warenkunde Hackfleisch) mit 1 Ei, Zwiebelwürfeln, etwa 1 TL Senf vermengen, salzen (nicht zu viel!) und pfeffern
  • Eingeweichtes Brötchen ausdrücken, unter die Hackmasse geben
  • Frikadellen abdrehen: dafür mit leicht angefeuchteten Händen je 1 Handvoll Hackmasse nehmen und Frikadellen formen
  • Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen
  • Frikadellen zugeben und pro Seite etwa 6 Minuten braten (je nach Größe der Frikadellen)

Frikadellen-Rezepte:

Wer anstelle von Frikadellen nun gerne auch andere Hackfleisch-Rezepte ausprobieren möchte, findet hier sicher viele köstliche Anregungen.

 

 

 

Frikadellen zubereiten und braten
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Küchengötter User
Küchengötter User
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login