Frikadellen zubereiten und braten

Auf einem Hamburger sind sie unerlässlich: Frikadellen, gebratene Fleischklöße. Hier sehen Sie, wie Sie Frikadellen schnell und einfach zubereiten und braten.

Video
0
Kommentare
küchengötter Redaktion

Sie heißen Frikadellen oder auch Buletten, Fleischpflanzerl, Fleischküchle – und fehlen in fast keiner Küche. Auch nicht in anderen Ländern. So gibt es türkische Köfte, griechische Keftedes, schwedische Köttbullar und slawisches Cevapcici. Das Besondere an den würzigen Frikadellen: Sie schmecken warm und kalt.

Die Zubereitung von Frikadellen:

  • 1 Brötchen klein schneiden, in heißem Wasser oder heißer Milch 5 bis 10 Minuten einweichen lassen
  • Hackfleisch (mehr über Einkauf, Qualität und Aufbewahrung von Hackfleisch finden Sie in der Warenkunde Hackfleisch) mit 1 Ei, Zwiebelwürfeln, etwa 1 TL Senf vermengen, salzen (nicht zu viel!) und pfeffern
  • Eingeweichtes Brötchen ausdrücken, unter die Hackmasse geben
  • Frikadellen abdrehen: dafür mit leicht angefeuchteten Händen je 1 Handvoll Hackmasse nehmen und Frikadellen formen
  • Öl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen
  • Frikadellen zugeben und pro Seite etwa 6 Minuten braten (je nach Größe der Frikadellen)

Frikadellen-Rezepte:

Wer anstelle von Frikadellen nun gerne auch andere Hackfleisch-Rezepte ausprobieren möchte, findet hier sicher viele köstliche Anregungen.

 

 

 

Frikadellen zubereiten und braten
Anzeige
Anzeige
Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login