Homepage Rezepte Apfel-Haferflockenkuchen

Rezept Apfel-Haferflockenkuchen

Lässt sich gut vorbereiten: Apfelkompott und Boden am Tag vorher zubereiten. Den Boden erst vor dem Servieren mit Creme und Apfelschnee vollenden.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
103 kcal
leicht
Portionsgröße

ZUTATEN FÜR 1 SPRINGFORM VON 26 cm Ø (12 STÜCK)

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 1 SPRINGFORM VON 26 cm Ø (12 STÜCK)

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 175° (Umluft 160°) vorheizen. Springformboden mit Backpapier belegen. Äpfel schälen und vierteln, jeweils Stiel, Blütenansatz und das Kernhaus entfernen. Die Apfelviertel in Spalten schneiden. Den Apfelsaft mit 1 EL Apfeldicksaft erhitzen. Die Apfelspalten darin weich kochen. Abkühlen lassen.
  2. Die Eier trennen. Eiweiße mit Salz steif schlagen. Eigelbe mit 3 EL Apfeldicksaft über dem heißen Wasserbad schaumig schlagen.
  3. Die Haferflocken mit Gluten und Zimtpulver mischen. Mit dem Eischnee locker unter die Eiercreme heben. Teig in die Form füllen. Den Kuchen im heißen Ofen (Mitte) 20 Min. backen, herausnehmen, leicht abkühlen lassen, dann aus der Form lösen.
  4. Die Vanilleschote längs aufschlitzen. Das Mark herauskratzen, mit dem Frischkäse cremig rühren, evtl. etwas Süßstoff untermischen, und auf den Kuchen geben.
  5. Die 2 Eiweiße steif schlagen. Mit dem abgekühlten Apfelkompott vermischen. Den Apfelschnee locker auf dem Kuchen verteilen. Mandelblättchen ohne Fett hell anrösten. Den Kuchen damit bestreuen.
Rezept bewerten:
(0)