Homepage Rezepte Veganes Auberginen-Curry

Rezept Veganes Auberginen-Curry

Dass gegarte Auberginen förmlich im Mund schmelzen und auch noch alle möglichen Aromen dankbar annehmen, macht sie zum idealen Trost- und Seelenfutter. Und genau deshalb kann es überhaupt nie genug Auberginenrezepte geben!

Rezeptinfos

30 bis 60 min
595 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 2 Personen

Zutaten

Portionsgröße: Für 2 Personen

Zubereitung

  1. Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken. Die Auberginen waschen, putzen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Tomaten waschen und ohne Stielansätze grob würfeln. Die Tamarindenpaste mit 150 ml Wasser verrühren.
  2. 4 EL Öl in einem Topf erhitzen. Die Auberginenstücke darin in ca. 8 Min. bei mittlerer Hitze rundum leicht hellbraun anbraten und herausnehmen. Die übrigen 2 EL Öl im Topf erhitzen und Senf und Kreuzkümmel darin bei großer Hitze anrösten, bis die Senfkörner anfangen zu springen. Zwiebel, Knoblauch und Ingwer zugeben und alles bei kleiner Hitze unter Rühren ca. 4 Min. anschwitzen.
  3. Die übrigen Gewürze darüberstreuen und kurz unter Rühren anbraten, dann Auberginen und Tomaten zufügen. Mit dem Tamarindenwasser ablöschen und mit Salz und 1 TL Zucker würzen. Das Curry aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 20 Min. köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit den Koriander waschen, trocken schütteln, die Blätter abzupfen und grob hacken. Sobald die Auberginen weich sind, das Curry mit Salz und eventuell weiterem Zucker abschmecken. Das Curry etwas abkühlen lassen - am besten schmeckt es eher warm als heiß. Dann mit Koriandergrün bestreuen und mit etwas Kokosjoghurt zu Basmatireis servieren.

Tipp zur Tamarindenpaste: Produkte im Glas enthalten oft viele Zusatzstoffe. Besser ist es daher, im Asienladen gepresste Tamarinde im Block zu kaufen und die Paste selbst herzustellen. Dafür ein aprikosengroßes Stück von dem Block abbrechen, etwas zerkleinern und mit heißem Wasser knapp bedecken, ca. 10 Min. einweichen, durch ein feines Sieb streichen und die Überreste im Sieb wegwerfen. Die Flüssigkeit für dieses Rezept mit Wasser auf 150 ml aufgießen.

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Grünes Gemüsecurry

Rezeptideen für vegane Currys

Auberginen Untereite Rezepte

Die besten Rezepte für Auberginenaufläufe

Gefüllte Auberginen

Einfach köstlich: Die besten Rezepte für gefüllte Auberginen