Rezept Brombeer-Cupcakes

Knusprig-fruchtig sind diese köstlichen Brombeer-Cupcakes. Die Törtchen werden üppig mit Beeren und Sahne verziert serviert.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(1)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 12 Stück
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Cupcakes
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 350 kcal

Zutaten

125 g
200 g

Zubereitung

  1. 1.

    Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Limette waschen und abtrocknen, die Schale fein abreiben und 3 EL Saft auspressen. Die gemahlenen Nüsse mit Mehl, 125 g Zucker, 1 TL Limettenschale und Butterflöckchen zu Streuseln verarbeiten. Davon 300 g abnehmen, den Rest kalt stellen.

  2. 2.

    Die Mulden mit Butter einfetten. Die Streusel in die Mulden füllen. Brombeeren verlesen, 12 Beeren beiseitelegen. Die übrigen Beeren mit 35 g Zucker, Semmelbröseln und Limettensaft mischen. Die Mischung auf den Streuseln verteilen. Die kalten Streusel mit Haselnussblättchen mischen und über die Beeren krümeln. Im Ofen (Mitte) ca. 25 Min. backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, dann die Cakes herauslösen und auskühlen lassen.

  3. 3.

    Den Quark mit 40 g Zucker verrühren. Die Sahne steif schlagen und unterheben. Den Sahnequark auf die Cupcakes geben. Mit den übrigen Beeren und der restlichen Limettenschale dekorieren.

Küchengötter-Badge
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(1)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

fee017
Haselnusseis

Hab die Cupcakes vor ein paar Wochen schon probiert. Obwohl ich sagen muss, das sie rein gar nichts mit Muffins im eigentlichen Sinne zu tun haben (jedenfalls bei mir nicht), denn sie waren weder kompakt, noch kuchenähnlich, kamen sie wunderbar an! Es war zwar eine rechte Bröselei, sie zu essen, aber der Geschmack war traumhaft!! Vor allem durch die Zitronenschale (bzw. Limettenschale). Die vielen Haselnüsse (ich habe sie vorher angeröstet), waren durch das doppelte Rösten sehr geschmacksintensiv und erinnerten total an das leckere Haselnusseis unseres Konditors!! Sommergefühle! Die Quarkcreme passt auch sehr gut dazu (sie verbindet die Brösel ein wenig). Sehr zu empfehlen!

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login