Rezept Buttermilchkaltschale mit Stachelbeerkompott

Löffelweise genießen! Die erfrischende Kaltschale ist das ideale Gericht für heiße Sommertage.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
0
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN für 4–6 Personen
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Sommerküche
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 335 kcal

Zutaten

2 TL
Speisestärke
150 ml
roter Traubensaft
50 g
150 ml
Weißwein
2 EL
1
1/2 EL Zucker
500 g
50 g
Puderzucker
1 Pck.
Instant-Vanillesaucenpulver (zum Kaltanrühren)

Zubereitung

  1. 1.

    Für das Kompott die Stachelbeeren waschen, Stiel- und Blütenansätze abzupfen. Den Ingwer schälen und möglichst fein würfeln. Die Speisestärke mit ca. 4 EL Traubensaft verrühren.

  2. 2.

    Den Zucker in einen Topf streuen und bei mittlerer Hitze hellbraun karamellisieren lassen. Gut die Hälfte des Weißweins dazugießen und bei starker Hitze unter Rühren kochen lassen, bis sich der Karamell aufgelöst hat. Dann übrigen Wein, restlichen Saft, Ingwer und die Zimtstange dazugeben und aufkochen lassen. Die Stärke einrühren und alles 3-4 Min. bei mittlerer Hitze leicht kochen lassen.

  3. 3.

    Die Stachelbeeren mit in den Topf geben und 2-3 Min. ganz leicht mitkochen lassen, sie sollten möglichst nicht aufplatzen. Den Topf vom Herd nehmen, das Kompott sofort in eine Schüssel umfüllen, abkühlen lassen.

  4. 4.

    Inzwischen für die Kaltschale die Butter in einem kleinen Pfännchen aufschäumen lassen. Die Mandeln dazugeben und bei mittlerer Hitze leicht bräunen. Den Zucker darüberstreuen, die Mandeln nochmals gut durchschwenken, dann auf ein Küchenpapier geben.

  1. 5.

    Buttermilch, Joghurt, Zitronensaft, Vanillemark, Puderzucker und das Saucenpulver in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem Pürierstab gut durchmixen. Die Kaltschale auf tiefe Teller oder in Schälchen verteilen und jeweils etwas von dem lauwarmen oder kalten Kompott daraufgeben. Jetzt noch mit Mandeln bestreuen und löffelweise genießen!

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Hier könnte dein Kommentar stehen ...
Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login