Rezept Cajeta - Dulce de leche

Milchkonfitüre

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
6
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten

Rezeptinfos

Schwierigkeitsgrad
leicht
Zeit
mehr als 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer

Zutaten

1 Liter
(Ziegen-) Milch
1 Tasse
brauner Zucker
1 Stange
1 Teelöffel
(fleur de sel) salz

Zubereitung

  1. 1.

    (man kann die Mengen beliebig multiplizieren, Milch/Zucker/Salz Proportion sollte erhalten bleiben, nur die Vanilla Stangen Anzahl muss man nicht proportional erhöhen)
    Vanille Stange aufschneiden, das Innere auskratzen.

  2. 2.

    Alle Zutaten (auch die ausgekratze Vanilla Stange und den Inhalt) in einem großen Topf geben.

  3. 3.

    Bei mittel-großer Hitze zum Kochen bringen (vorsicht, das Volumen wird sich sehr vergrößern), dabei ab und zu umrühren.

  4. 4.

    Nach dem Aufkochen bei sehr sehr kleiner Hitze ca. 2 Stunden vor sich hin köcheln lassen. Ab und zu umrühren.

  1. 5.

    Dulce de leche ist soweit, wenn das ganze fast um die Hälfte reduziert, golden-braun karamellisiert und dickflüssig ist.

  2. 6.

    Die Vanilla Stange entfernen, erkalten lassen und nochmal gut durchrühren. In Gläser mit Deckel füllen und im Kühlschrank aufbewahren. Hält einige Monate. Zum Benutzen auf Raumtemperatur bringen.

  3. 7.

    Wenn das ganze mit Ziegenmilch gemacht wird heisst es cajeta - bei Laktose Unverträglichkeit ist diese Version bekömmlicher. Es schmeckt auch bisserl anders, würziger.

  4. 8.

    Man kann cajeta und dulce de leche als Brotaufstrich, zur würzigen Käse, auf Eis als Soße, in Eis (siehe Cajeta-Eis), in Brownies und Blondies, in Puddings.....usw. benutzen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Bearbeiten
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Ananasbelle
Oh my god

Das klingt nach Sucht. Danke. (Und die Milch brennt nicht an?)

 

By the way: Es wäre auch toll, wenn man in den Rezepten verlinken könnte, hier zum Beispiel auf die Cajeta-Diskussion als Auslöser für dieses Rezept oder auf das hiermit verbandelte Cajeta-Eis (im Kommentar geht’s ja).

Ananasbelle
doch nicht

Irgendwie geht der Link nicht. Und im "bearbeiten" kann man nicht mehr verlinken. 2. Versuch: Cajeta-Eis. Wie kann man in "bearbeiten" eigentlich seinen Kommentar löschen?

karlchen
Neuer Link zum Eis-Rezept

Hallo zusammen!

Der alte Link funktioniert inzwischen nicht mehr. Hier ist ein neuer Link zu dem Rezept.

Gruß,

Karlchen

Solera
Genau was für mich

Super Rezept vor allem mit der Ziegenmilch, da ich kein Milcheiweiß vertrage :-)

karlchen
Mit H-Milch probiert
Cajeta - Dulce de leche  

Ich habe gestern abend probiert Dulce de leche mit H-Milch (1,5 Prozent Fett) zu machen. Bei Lesen des Rezeptes konnte ich kaum glauben, daß man sowas wirklich aus Milch machen kann. Weil ich keine Vollmilch im Hause hatte, mußte die H-Milch herhalten. Die Dulce de leche bekommt mit H-Milch eine etwas andere Konsistenz und Farbe als mit Vollmilch, aber sie schmeckt trotzdem sehr lecker. Das Ergebnis sieht in etwa so aus wie Erdnußbutter. Aus einem Liter H-Milch wurden etwa 300 ml Dulce de leche. Sie schmeckt sehr lecker, nur würde ich beim nächsten Mal vielleicht nur etwas mehr als die Hälfte der Salzmenge verwenden.

KleineKöchin
Lecker, aber eigenartige Konsistenz

Meine Dulce de leche schmeckt ausgezeichnet, aber die Konsistenz lädt nicht unbedingt zum Probieren ein, sieht in ungefähr so aus wie auf Karlchens Foto.

 

Warum ist das so? Habe mich ans Rezept gehalten, war normale Milch mit normalem Fettgehalt, was ist da los? So trau ich mich das nicht verschenken, muss ich wohl die ersten Gläser mal selbst essen.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login