Rezept Kirsch-Vanille-Torte

Die Farben dieser feinen Sommertorte erinnern an eine Kirschtorte Schwarzwälder Art, doch sie ist bestechend einfach in der Zubereitung und cremig-fruchtig im Geschmack.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(2)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 1 Springform von 26 cm Ø (12 Stücke)
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Kühlschranktorten
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 410 kcal

Zutaten

50 g
100 g
Backpapier für die Form
450 ml
Kirschsaft
1 Päckchen
Vanillepuddingpulver (zum Kochen für 500 ml Milch)
2 EL
500 g
250 g
100 g
Puderzucker
2 Päckchen
Vanillezucker
300 g
1 Päckchen
Sahnesteif

Zubereitung

  1. 1.

    Den Boden der Form mit Backpapier auslegen und mit dem Ring der Form umschließen. Die Butter zerlassen, die Schokoraspel darin unter Rühren bei kleiner Hitze schmelzen lassen. Die Cornflakes in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz grob zerdrücken und mit der Schokomasse vermischen. Die Masse auf den Boden der Form geben und flach drücken.

  2. 2.

    Für den Belag die frischen Kirschen waschen und entsteinen. 50 ml Kirschsaft mit dem Puddingpulver verrühren. Den restlichen Kirschsaft mit Zucker in einem Topf aufkochen lassen, das angerührte Puddingpulver dazugeben und zu einem festen Pudding kochen. Frische oder unaufgetaute Kirschen dazugeben und unterheben. Die Kirschmasse auf dem Boden verteilen und kalt stellen.

  3. 3.

    Den Quark mit Mascarpone, Puderzucker und Vanillezucker glatt rühren. Die Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Quark-Mascarpone-Creme heben. Die Creme auf den Kirschen verteilen und glatt streichen. Die Torte abgedeckt 3 Std. kalt stellen. Die Torte zum Servieren aus der Form lösen, mit Kirschen und Minzeblättern verzieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(2)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

lalinea1965
Verbesserungswürdiges Rezept

Um die Bezeichnung "feine Sommertorte" zu verdienen dürfte die weiße Masse auf den Kirschen nicht so mächtig sein. Mit dem Cornflakes-Boden bin ich auch nicht besonders gut zurecht gekommen. Er hat furchtbar gebröckelt und zwar dann als ich versuchte das Backpapier unter dem Kuchen zu entfernen als ich ihn mit dem Kuchenretter von Kuchenform auf Tortenplatte hievte. Außerdem bröckelte der Boden beim Schneiden auch ziemlich. Verbesserungsvorschläge wären: Einen Bisquitboden oder Mürbteigboden vorbacken oder wie bei Tim Mälzers Käsekuchen mit Erdbeeren......einen Boden aus zerbröselten Butterkeksen mit Butter. Ist fett, hält aber besser zusammen.

BlackCoffee
Trotzdem lecker

War heute bei lalinea und durfte den Kuchen auch probieren. Ich fand ihn sehr lecker. Ich würde aber auch zu Bisquitboden tendieren und vielleicht nur die Hälfte der Mascarpone Creme nehmen, dann hätte ich nämlich sicher noch ein 2. Stück davon verputzt, aber so war es trotz lecker zu mächtig.

Cornflakes-Boden nicht zu empfehlen

Auch ich bin unzufrieden mit dem Boden, denn er war sehr durgeweicht von den Kirschen und richtig matschig! Ein Transport auf die Kuchenplatte ging gar nicht. Geschmacklich in Ordnung mit den Kirschen und der Quark - Mascarpone Creme, aber optisch nicht annähernd so schön wie auf dem Foto!

 

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login