Homepage Rezepte Kürbis-Kichererbsen-Curry

Rezept Kürbis-Kichererbsen-Curry

Ein kalorienarmes und vegetarisches Curry, welches sich gut vorbereiten lässt.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
270 kcal
leicht

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Kürbis schälen, putzen und das Fruchtfleisch (ca. 600 g) in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Den Staudensellerie waschen und putzen, die Selleriestange längs halbieren und in kleine Stücke schneiden. Die Möhre schälen, längs sechsteln und ebenfalls in kleine Stücke (etwa so groß wie den Sellerie) schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und getrennt voneinander fein hacken. Die Kichererbsen in ein Sieb abgießen und abtropfen lassen, dabei das Einweichwasser auffangen.
  2. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen. Sellerie, Möhre und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 3-4 Min. unter gelegentlichem Rühren andünsten. Kürbis und Ingwer zugeben, Currypulver darüberstäuben und alles unter Rühren ca. 2 Min. weiterdünsten. Tomaten und 100 ml Kichererbsenwasser zugeben, mit Salz und ½ TL Zucker würzen und alles bei mittlerer Hitze 20-25 Min. zugedeckt köcheln. Dabei gelegentlich durchrühren und bei Bedarf etwas Kichererbsenwasser nachgießen, sodass das Curry dickflüssig und sämig einkocht.
  3. Die Kichererbsen und Garam Masala unterrühren und das Curry weitere 5-10 Min. zugedeckt garen, bis der Kürbis weich ist, aber nicht zerfällt. Das Curry mit Salz, Pfeffer, Zucker, Curry und Garam Masala abschmecken.

Das Curry schmeckt am besten mit Reis oder Couscous. Als kleines »Sahnehäubchen« portionsweise einen Klecks leicht gesalzenen Joghurt daraufgeben und das Curry nach Geschmack mit klein gehacktem Koriandergrün bestreuen.

Noch mehr leckere indische Rezepte und Kürbis satt. 

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)
Anzeige
Anzeige
Login