Rezept Möhrenschnitten

Der Schweizer Klassiker schmeckt auch vom Blech – und ist – so süß verziert – nicht nur zu Ostern ein beliebtes Kaffeeklatsch-Bestandteil.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
3
Kommentare
(6)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Zutaten für 1 Backblech (16 Stück)
Schwierigkeitsgrad
mittel
Buch
Lieblingskuchen
Zeit
60 bis 90 min Zubereitung
mehr als 90 min Dauer
Pro Portion
Ca. 380 kcal

Zutaten

500 g
8
1 Prise
300 g
2 EL
Kirschwasser (wer mag)
100 g
1 TL
200 g
Puderzucker
16
Marzipanmöhrchen (fertig gekauft, Backwarenabteilung)
Fett und Semmelbrösel fürs Blech

Zubereitung

  1. 1.

    Die Möhren waschen, schälen und auf der Gemüsereibe fein raspeln. Die Orange waschen, gut trocknen, die Schale abreiben, den Saft auspressen. Möhrenraspel, Orangenschale, Mandeln und Haselnüsse mischen.

  2. 2.

    Den Backofen vorheizen. Das Backblech fetten, mit Semmelbröseln bestreuen. Die Eier trennen. Die Eiweiße mit Salz steif schlagen. Eigelbe und Zucker schaumig schlagen. Orangensaft, Kirschwasser und die Möhrenmischung unterrühren. Eischnee dazugeben, Mehl mit Backpulver darüber sieben und unterheben.

  3. 3.

    Den Teig gleichmäßig auf dem Blech verstreichen. Im Ofen bei 175° (Mitte, Umluft 160°) 45 Min. backen.

  4. 4.

    Den Puderzucker mit der Milch glatt rühren. Den abgekühlten Kuchen damit glasieren und mit den Marzipanmöhrchen verzieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(6)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

jotwee
Variation

Statt Orangensaft und Kirschwasser habe ich Amarula genommen. Ebenso habe ich neben Milch einen Schuss Amarula für den Zuckerguss verwendet. Schmeckt göttlich :)

jotwee
@Jeanne

genau, Amarula ist dieser afrikanische Likör. und ja, der Zuckerguss musste schnell verarbeitet werden :)

anonym

was ist daran vollwertig bei so viel Zucker

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login