Homepage Rezepte Pastilla

Zutaten

8 EL Butterschmalz
je 1/2 TL Safranfäden und Kurkumapulver
2 EL gehacktes Koriandergrün
2 EL Zimtpulver
3 Eier
Saft von 1/2 Zitrone
12 EL Puderzucker
400 g Yufka-Teig

Rezept Pastilla

Rezeptinfos

mehr als 90 min
550 kcal
mittel

FÜR 1 SPRINGFORM VON 24 CM Ø

Zutaten

Portionsgröße: FÜR 1 SPRINGFORM VON 24 CM Ø

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Ingwer schälen und hacken. Zwiebeln in 2 EL Butterschmalz in einem großen Topf andünsten, mit 1/2 l Wasser ablöschen. Fleisch kalt abspülen und mit Ingwer, Gewürzen und Kräutern in den Topf geben. Zugedeckt bei ganz schwacher Hitze 45 Min. garen. Fleisch herausnehmen.
  2. 1/2 EL Zimt in die Brühe rühren und auf 1/4 l einkochen lassen. Hitze reduzieren. Eier mit Zitronensaft verquirlen, in die Brühe gießen, cremig köcheln (nicht kochen) lassen.
  3. Inzwischen Hähnchenfleisch vom Knochen lösen, Haut entfernen und Fleisch kleinschneiden. Brühe vom Herd nehmen, Fleisch zugeben und abkühlen lassen.
  4. 10 EL Puderzucker, Mandeln und 1 EL Zimt mischen. Backofen auf 200° vorheizen. Restliches Schmalz schmelzen. Form fetten. Teig in 6 über die Form lappende Stücke schneiden und mit Schmalz bepinseln. 2 Blätter in die Form legen, Fleischmasse darauf geben, Blätter nach innen darüber schlagen. 2 Blätter darüber legen, mit Mandelmischung bestreuen und nach innen schlagen. Die übrigen Blätter darüber legen und unter die Pastete falten.
  5. Die Pastete mit restlichem Schmalz bepinseln und im Backofen (Mitte, Umluft 180°) in 25-30 Min. goldbraun backen (eventuell mit Backpapier abdecken). Etwas abkühlen lassen und mit restlichem Puderzucker und Zimt bestäuben.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

So kann jeder an seinem eigenen Päckchen knabbern ;-)

Ich habe die Pastilla heute nachgekocht. Damit jeder seine eigene Pastilla auf dem Teller hat, habe ich Mini-Versionen davon gemacht und als Form Mini-Obstkuchenformen benutzt. Die Füllung läßt sich sehr gut variieren, ich habe einfach Rinderhackfleisch genommen, weil kein Hähnchenfleisch da war, etwas Honig dazu gegeben und den Puderzucker weg gelassen.

Anzeige
Anzeige
Login