Homepage Rezepte Rahm-Rosenkohl

Rezept Rahm-Rosenkohl

Von wegen bitter! Rosenkohl kann ganz zart, cremig und mild schmecken. Wir verraten, wie du das grüne Gemüse in eine fabelhafte Beilage verwandelst. Dazu passt perfekt: Schweinebraten oder Rostbratwürstchen.

Rezeptinfos

30 bis 60 min
295 kcal
mittel
Portionsgröße

ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zutaten

Portionsgröße: ZUTATEN FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitung

  1. Den Rosenkohl waschen und putzen, große Röschen halbieren, den Strunk kreuzweise einschneiden. In kochendem Salzwasser 12 Min. garen, dann abgießen und abtropfen lassen.
  2. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. die Butter zerlassen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Den Rosenkohl hinzufügen, Brühe und Sahne dazugießen und das Ganze bei mittlerer Hitze 3 Min. garen.
  3. Den Saucenbinder einrühren und den Rosenkohl mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nach Belieben die Kresse abschneiden und aufstreuen.
Rezept bewerten:
(157)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

Rosenkohl-Pastinaken-Suppe

9 Rezepte für Rosenkohleintöpfe & -suppen

Gebratener Rosenkohl mit Linsen

Die besten Rezeptideen für gebratenen Rosenkohl

Kartoffel-Rosenkohl-Auflauf mit Huhn

Rosenkohlaufläufe