Homepage Rezepte Rehbolognese mit Fusilli Napoletani

Rezept Rehbolognese mit Fusilli Napoletani

Ein Klassiker, mal anders - nämlich wild! Wildhackfleisch, am besten vom Reh, passt besonders gut zu langen Fusilli Napoletani.

Rezeptinfos

mehr als 90 min
1115 kcal
leicht
Portionsgröße

Für 4 Personen

Zubereitung

  1. Den Knoblauch schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Möhren putzen, schälen und in dünne Scheiben schneiden, die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Butter in einem Topf langsam schmelzen. Möhren und Zwiebeln dazugeben und bei mittlerer Hitze mit halb aufgelegtem Deckel ca. 20 Min. köcheln lassen, dabei darf die Butter nicht anbrennen.
  2. Inzwischen das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig braun braten. Den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Mit dem Weißwein ablöschen und die Milch dazugeben. Zum Kochen bringen und die stückigen Tomaten hinzufügen.
  3. Die Butter mit den Zwiebeln und Möhren unter das Fleisch rühren und alles bei kleiner Hitze mit fast geschlossenem Deckel mindestens 2 Std. köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Immer mal wieder umrühren.
  4. Ca. 20 Min. vor dem Servieren reichlich gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Fusilli darin nach Packungsanweisung bissfest kochen.
  5. Den Mascarpone unter die Bolognese rühren. Die Nudeln in ein Sieb abgießen und kurz abtropfen lassen. Auf tiefe Teller verteilen und die Bolognese darübergeben. Jede Portion nach Belieben mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen.

Tauschtipp: Es eignet sich auch jedes andere Wildhackfleisch.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Weitere Rezepte, Tipps & Ideen

13 saftige Rezepte für Rehkeule

13 saftige Rezepte für Rehkeule

Nudeln selber machen

Nudeln selber machen

Reh

Reh

Login