Homepage Rezepte Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre mit getrockneten Hibiskusblüten

Zutaten

800 g Rhabarber
800 g Erdbeeren
500 g Gelierzucker 3plus1

Rezept Rhabarber-Erdbeer-Konfitüre mit getrockneten Hibiskusblüten

Die Kombination von süßen Erdbeeren mit saurem Rhabarber schmeckt wunderbar – nicht umsonst zählt die Konfitüre zu den Klassikern der Konfitüreküche.

Rezeptinfos

60 bis 90 min
leicht
Portionsgröße

FÜR CA. 1800 ML

Zutaten

Portionsgröße: FÜR CA. 1800 ML

Zubereitung

  1. Die Rhabarberstangen, falls nötig, schälen und beide Enden abschneiden. Rhabarber waschen, in 2 cm lange Stücke schneiden und mit kochendem Wasser 2 Minuten überbrühen. Das Wasser abgießen, den Rhabarber mit 100 ml Wasser in einen Topf geben und in 3-4 Minuten zugedeckt fast weich dünsten.
  2. Die Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, Stiel und Stielansatz entfernen. Die Früchte pürieren oder sehr klein würfeln, mit dem Gelierzucker und den Hibiskusblüten mischen. Falls Sie die Früchte gewürfelt haben, die Mischung mindestens 3 Stunden ziehen lassen. Wenn Sie die Früchte püriert haben, die Fruchtmischung gleich aufkochen und nach Packungsanweisung 4 Minuten sprudelnd kochen lassen. Dabei ständig rühren. Den Topf vom Herd nehmen, die Konfitüre zügig in heiß ausgespülte Gläser gießen und verschließen.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(0)

Kommentare zum Rezept

Wieso denn Gelierzucker 3 zu 1?

Wenn ich schon Marmelade selber koche, dann doch nicht freiwillig mit Chemie! Und Gelierzucker 3 zu 1 enthält nun mal einen Konservierungsstoff, damit das ganze nicht so schnell nach dem Öffnen schimmelt. Dann doch lieber Zucker 1 zu 1 und man hat es natürlich. Dieser Hype um "bloß nicht zuviel Kalorien/Zucker". Die/Den kann man anderswo besser einsparen.

 

Login