Rezept Rote-Linsen-Kokos-Suppe

Diese Suppe wird dir so richtig einheizen und ein wohliges Gefühl bescheren – Ingwer, Currypulver, Kokosmilch und Thai-Basilikum sorgen für die gewisse Exotik.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
10
Kommentare
(11)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
Für 4 Personen
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Vegetarisch durchs ganze Jahr
Zeit
unter 30 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 260 kcal

Zutaten

1 Stange
1-2 EL Öl
2-3 TL mildes Currypulver
175 g
ca. 700 ml Gemüsebrühe (Instant)
400 ml
ungesüßte Kokosmilch (aus der Dose)
Cayennepfeffer
2-3 Zweige Thai-Basilikum

Zubereitung

  1. 1.

    Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln. Paprika und Staudensellerie waschen, putzen, klein schneiden. Möhre schälen und würfeln. Ingwer schälen und klein würfeln. Das Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Currypulver darin unter Rühren ca. 1 Min. andünsten.

  2. 2.

    Die Linsen in einem Sieb abwaschen, abtropfen lassen und mit Paprika, Sellerie und Möhre hinzufügen. Gemüsebrühe und Kokosmilch dazugießen und aufkochen. Alles 20-25 Min. sanft kochen lassen, bis die Linsen zerfallen sind und das Gemüse weich ist.

  3. 3.

    Suppe mit dem Pürierstab pürieren, nach Belieben durch ein feines Sieb passieren. Suppe mit Zitronensaft, Salz und Cayennepfeffer würzen. Das Thai-Basilikum waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und auf die heiße Suppe streuen.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(11)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Chaoskoch
super lecker!
Rote-Linsen-Kokos-Suppe  

zum wohlfühlen - und dann auch noch super schnell und einfach und mit Sättigungseinlage durch die Linsen, was will man mehr!

Blütenfee
Lecker, lecker...

Rezept war ganz einfach und hat gut geschmeckt. Mir war richtig schön warm danach. Statt Zitrone kann man auch Orange nehmen, habe ich mal in einem indischen Restaurant gegessen. Den Staudensellerie kann man weg lassen, habe ich gemacht wegen Allergie.

Dazu kann man Linsenmehlfladen mit schwarzem Pfeffer oder Kreuzkümmel knabbern. Werde ich wieder machen!

Sehr lecker
Rote-Linsen-Kokos-Suppe  

auch ohne Staudensellerie ;)

hmmm...

super angekommen, sehr leckergebe nächstes mal dem wunsch der familie nach und mache dreifache portion.

KleineKöchin
Seeehr gut!

Auch mir hats heute richtig gut geschmeckt mit dieser Suppe. Ich habe aber einen Teil der Einlage nach 10 minuten beiseite gestellt und nicht alles püriert- mir ist es lieber wenn noch etwas Einlage in der Suppe ist.

 

Gewürzt wurde mit weißem Pfeffer, abgeschmeckt habe ich mit einem Hauch Marillenessig, den kann man wie Zitronensaft verwenden.

Obendrauf Pul biber- super wars!

Elaela
Unglaubliches Supperl :-)

Absolut super! 

Blaubeere5455
einfach und gut

Wir hatten zwar kein Sellerie und Basilikum, hat aber trotzdem ganz ausgezeichnet geschmeckt 

trudine
Ich schliesse mich dem Lob an!

Die Suppe ist wirklich lecker und auch sehr sättigend!

Salome
Eine tolle Suppe
Rote-Linsen-Kokos-Suppe  

Dieses Rezept ist wirklich eine Bereicherung meines Kochrepertoires und ich habe es auch schon weitergegeben. Auch ich gehöre zu denen, die gern etwas mehr Biss im Essen haben, deshalb püriere ich nur grob.

Oder auch gar nicht pürieren !

Mein  GöGa wollte die Bestandteile der Suppe schmecken, und so gab ich seinem Wunsch nach, die Suppe nicht zu pürieren: eine ganz einfache, aber eine der besten Gemüse-Linsen-Suppen, die ich je gegessen habe.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login