Homepage Rezepte Spaghetti Carbonara vegan

Zutaten

300 g Vollkornspaghetti
1 Block Räuchertofu (z.B. Taifun), klein gewürfelt
1 Zwiebeln, halbiert und in Scheiben geschnitten
2 Pck. Hafersahne (Oatly, keine andere!)
1 Bd. frische Petersilie, gehackt
Salz, Pfeffer
etwas Alsan-Butter (optional)
3 EL Olivenöl

Rezept Spaghetti Carbonara vegan

Rezeptinfos

leicht

3-4

Zutaten

Portionsgröße: 3-4
  • 300 g Vollkornspaghetti
  • 1 Block Räuchertofu (z.B. Taifun), klein gewürfelt
  • 1 Zwiebeln, halbiert und in Scheiben geschnitten
  • 2 Pck. Hafersahne (Oatly, keine andere!)
  • 1 Bd. frische Petersilie, gehackt
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Alsan-Butter (optional)
  • 3 EL Olivenöl

Zubereitung

  1. Spaghetti nach Anweisung bissfest kochen. Warm halten.
  2. Tofuwürfel in einem Topf mit dem Olivenöl anbraten (ca. 4 min.). Dann die Zwiebelwürfel hinzufügen und nochmals anbraten bis diese glasig sind. Hitze stark reduzieren und mit der Hafersahne ablöschen. Ca. 1 EL Alsan-Butter und die Petersilie (etwas zur Deko übrig lassen) unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Spaghetti mit der Sauce vermengen und mit Petersilie bestreut servieren.
  4. Hinweis: Attila Hildmann verwendet in seinem Rezept Sojasahne. Ich finde Hafersahne wesentlich leckerer. Allerdings darf es tatsächlich nur die Oatly-Hafersahne sein, da diese am neutralsten ist. Ganz stark rate ich von der Natumi-Hafersahne ab! Am besten reichert man die Sauce noch mit TK-Erbsen an oder reicht etwas gedünsteten Brokkoli als Gemüsebeilage dazu.

Ein Rezept von

Rezept bewerten:
(1)

Kommentare zum Rezept

Mmhh...

...nicht schlecht, aber so richtig umgehauen hat es mich auch nicht.

Die Idee, kleine Räuchertofu-Würfel als Speckersatz zu nutzen ist nicht schlecht, nur meines Erachtens dürfen diese wesentlich gröber geschnitten werden, um den Geschmack zu intensivieren.

Und wenn es auch vegetarisch sein darf: mit Parmesan schon eher der Hit!

schmeckt!

Habe das Gericht allerdings mit Parmesan gemacht-ich fand´s lecker!!

Anzeige
Anzeige
Login