Rezept Spargel-Zucchini-Auflauf mit Hähnchenfilet

Es muss nicht immer Sahne sein, denn 100 g haben 31 g Fett. Es geht auch leichter: mit Sojacreme oder Crème légère.

Noch mehr leckere Rezepte
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
1
Kommentare
(3)
Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit

Rezeptinfos

Portionsgröße
ZUTATEN FÜR 2 PORTIONEN
Schwierigkeitsgrad
leicht
Buch
Low Carb - das Kochbuch
Zeit
30 bis 60 min Zubereitung
30 bis 60 min Dauer
Pro Portion
Ca. 426 kcal

Zutaten

2 EL
1 TL
Currypulver
100 g
Sojacreme (ersatzweise Crème légère)

Zubereitung

  1. 1.

    Spargel waschen, die Stangen im unteren Drittel schälen und die Enden abschneiden. Zucchini waschen, putzen, quer halbieren und längs in fingerdicke Stifte schneiden. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Streifen schneiden.

  2. 2.

    Den Spargel in kochendem Salzwasser ca. 7 Min. vorgaren. Anschließend abtropfen lassen. Den Backofen auf 200° vorheizen.

  3. 3.

    Die Hähnchenfilets kalt abspülen und mit Küchenpapier trockentupfen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenfilets darin unter gelegentlichem Wenden ca. 5 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und wieder aus der Pfanne nehmen.

  4. 4.

    Die Zwiebeln im Bratöl glasig dünsten. Zucchini zufügen und unter vorsichtigem Wenden anbraten. Das Gemüse mit Salz, Pfeffer und Currypulver würzen und aus der Pfanne nehmen.

  1. 5.

    Den Bratsatz mit der Sojacreme ablöschen und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  2. 6.

    Das Zucchinigemüse in eine Auflaufform legen. Den Spargel darauf verteilen. Hähnchenfilets in das Gemüse betten. Mit der Sojacreme aus der Pfanne beträufeln.

  3. 7.

    Das Gericht mit Pinienkernen bestreuen. Im Ofen (Mitte, Umluft 180°) ca. 20 Min. backen. Petersilie waschen, trockenschütteln und die Blätter hacken. Den Auflauf mit Petersilie bestreut servieren.

Dieses Rezept:
Melden
Drucken
Kochbuch
Favorit
Rezept bewerten:
(3)

Rezeptkategorien

Anzeige
Anzeige

Kommentare zum Rezept

Sehr saftiges Haenchen, empfehlenswert

Habe das Rezept gestern ausprobiert, hatte allerdings keinen Zuchini da, habe stattdessen Champions verwendet. Es ist einfach gemacht, macht allerdings optisch viel her und das Haenchen war wunderbar saftig. Meine Gaeste waren begeistert.

Ich habe den Bratsatz zunaechst mit Weiswein abgeloescht, gut verdampfen lassen und dann erst Creme Fraiche hinzugefuegt.

Noch nicht eingeloggt?

Hier könnte dein Kommentar stehen :-)

Login